15. Mai 2020 / Allgemeines

FW, BuB und FDP fordern kostenlose Freischankflächen für die Gastronomie bis Ende des Jahres

BuB, FW und FDP informieren

„Um die Gastromie wirklich zu stärken fordern Freie Wähler (FW), Bambergs unabhängige Bürger (BuB) und die Freien Demokraten (FDP) kostenlose Freischankflächen und nicht nur die Erweiterung der Flächen“, so die FW-Stadträtin Claudia John. „Unsere Gastwirte brauchen jetzt eine konkrete Hilfe, um die Folgen der Coronakrise überleben zu können“, betont die Stadträtin von BuB, Daniela Reinfelder. „Unsere Partnerstadt Villach zeigt gerade am konkreten Beispiel mit dem Erlaß der Gebühren, wie konkrete Hilfe funktioniert“, unterstreicht der FDP-Stadtrat Martin Pöhner.

Die drei Stadtratsmitglieder fordern von der Stadtverwaltung eine Möglichkeit zu schaffen die Gebühren konkret zu erlassen, um eine effektive Hilfe zu gewähren und den Antrag der Verwaltung zu ergänzen. Es genügt eben nicht nur Flächen zur Verfügung zu stellen, sondern es müssen auch wichtige Hilfestellungen erfolgen.

Quelle: BuB, FW, FDP

Meistgelesene Artikel

Sensationsmeldung!!!
Sport

Roland Kalb von der Brauerei Fässla verlängert die Zusammenarbeit als Hauptsponsor

weiterlesen...
Vollsperrung
Baustelleninformation

Brennerstraße

weiterlesen...

Neueste Artikel

Eröffnungsfeier des AWO Kinderhortes „Regnitzpiraten“
Veranstaltungen

AWO Bischberg bietet neue Betreuungsplätze für Kinder an

weiterlesen...
An der Marienbrücke steht jetzt die erste Spielehütte
Lokalnachrichten

Bürgermeister Glüsenkamp freut sich über ein neues Angebot von Stadtjugendamt und Stadtjugendring

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Wiedereinsteiger*innen aufgepasst!
Allgemeines

Die bfz-Fachschulen für Heilerziehungspflege/-hilfe in Bamberg haben noch freie Plätze für den Ausbildungsstart im September 2024

weiterlesen...
Stadtbücherei: Kinder und Jugendliche sollen kostenlos ausleihen dürfen
Allgemeines

Neue Struktur der Beiträge ab Oktober 2024 geplant

weiterlesen...