13. August 2023 / Allgemeines

Hochwasserwarnungen nun auch in Warn-App NINA einsehbar

Bisher wurde dort nur der bayernweite Lagebericht geteilt

Ab sofort werden die Hochwasserwarnungen der Wasserwirtschaftsämter an die offiziellen Katastrophen-App NINA weitergegeben. Bisher wurde dort nur der bayernweite Lagebericht geteilt. Mit dieser Änderung erreichen die Warnungen der Wasserwirtschaftsämter einen deutlich größeren Empfängerkreis und eine höhere Außenwirkung.

Die Freischaltung dieser Funktion erfolgte zum 1. August, die finale Darstellung in NINA wird in einer Übergangsphase sukzessive bis zum 14. August 2023 als Update zur Verfügung gestellt.

Die Bereitstellung der Hochwasserwarnungen über die Katastrophen-App NINA stellt nur ein zusätzliches Informationsangebot dar. Hinsichtlich der Weitergabe der Hochwasserwarnungen (Meldeweg) ergeben sich dadurch keine Änderungen.

 

Wichtige Links zum Thema Hochwasser:

Amtliche Wasserstands- und Hochwasser-Informations-App (mit Pegel): https://www.hochwasserzentralen.info/meinepegel/

Quelle: Landratsamt Bamberg

Meistgelesene Artikel

Sensationsmeldung!!!
Sport

Roland Kalb von der Brauerei Fässla verlängert die Zusammenarbeit als Hauptsponsor

weiterlesen...
Vollsperrung
Baustelleninformation

Brennerstraße

weiterlesen...

Neueste Artikel

Eröffnungsfeier des AWO Kinderhortes „Regnitzpiraten“
Veranstaltungen

AWO Bischberg bietet neue Betreuungsplätze für Kinder an

weiterlesen...
An der Marienbrücke steht jetzt die erste Spielehütte
Lokalnachrichten

Bürgermeister Glüsenkamp freut sich über ein neues Angebot von Stadtjugendamt und Stadtjugendring

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Wiedereinsteiger*innen aufgepasst!
Allgemeines

Die bfz-Fachschulen für Heilerziehungspflege/-hilfe in Bamberg haben noch freie Plätze für den Ausbildungsstart im September 2024

weiterlesen...
Stadtbücherei: Kinder und Jugendliche sollen kostenlos ausleihen dürfen
Allgemeines

Neue Struktur der Beiträge ab Oktober 2024 geplant

weiterlesen...