31. Januar 2023 / Allgemeines

Karina Liutaia wird Kunststipendiatin 2023

Stadtrat folgt einstimmiger Jury-Entscheidung

Karina Liutaia erhält das von Stadt und Landkreis Bamberg ausgelobte Kunststipendium 2023. Der Bamberger Stadtrat folgte damit in seiner Sitzung am 25. Januar 2023 der Empfehlung der Jury unter Vorsitz von Kulturreferentin Ulrike Siebenhaar.

Das Kunststipendium Bamberg, im jährlichen Wechsel zwischen Stadt und Landkreis ausgeschrieben, wird 2023 zum neunten Mal vergeben und ist mit insgesamt 9.000 € dotiert. Es soll in der Region wohnhaften Künstlerinnen und Künstlern ermöglichen, sich einige Monate lang auf die künstlerische Arbeit zu konzentrieren, um ein Projekt zu beginnen, fortzusetzen oder fertigzustellen. Für das Stipendium 2023 hatten sich fünfzehn Kunstschaffende jeden Alters und aller Kunstsparten beworben. 

Die Jury – bestehend aus Kulturreferentin Ulrike Siebenhaar, Landrat Johann Kalb, Rosa Brunner (Kunststipendiatin Bamberg 2022), Jennifer Bullinger und Kristina Greif (Vertreterinnen des amtierenden E.T.A.-Hoffmann-Preisträgers 2022 WildWuchs Theater e.V.) sowie Harald Rink und Christoph Lilge (Vertreter des amtierenden Kulturförderpreisträgers 2021 KUFA - Kultur für alle) – entschied sich mehrheitlich für die Bewerbung von Karina Liutaia (Bildende Kunst | Bühnen- & Kostümbild, Modedesign und Textilkunst). 

Die Jury begründete die Entscheidung wie folgt: 

Nach einem Bachelor-Studium für Modedesign in Sankt Petersburg und einem Master of Arts an der Hochschule für Künste in Bremen hat Karina Liutaia bereits an zahlreichen Theaterprojekten als Kostüm- und Bühnenbildnerin mitgewirkt. In ihrer künstlerischen Arbeit bewegt sich Karina Liutaia an der Schnittstelle von bildender und darstellender Kunst und Mode. Sie befasst sich schwerpunktmäßig mit Upcycling, nachhaltiger Ressourcennutzung und Partizipation. Meisterhaft verbindet sie in ihren Projekten Kunst mit elaboriertem Textilhandwerk.

Unter dem Arbeitstitel „Aus mehreren Fäden“ wird sich die Künstlerin intensiv mit ihrer Wahlheimat Bamberg und der örtlichen Textilgeschichte auseinandersetzen. In diesem umfangreichen partizipativen Upcycling-Projekt werden Dialoge angeregt und Netzwerke gesponnen. Textile Bilder, vorwiegend Portraits sollen entstehen. Die Künstlerin richtet dabei den Fokus auf das aktuelle Thema Nachhaltigkeit in der Textilbranche, speziell für Bamberg.

Karina Liutaia überzeugte die Jury sowohl mit der Dokumentation und Qualität ihrer bisher durchgeführten Kunstprojekte, als auch mit ihrem ambitionierten Vorhaben für das Bamberger Kunststipendium.

Quelle: Stadt Bamberg 

Meistgelesene Artikel

Gebürtiger Hallstadter unter den Stars
Veranstaltungen

Peter Hahner eröffnet das Marktplatz open air mit „Falco meets Mercury“ und spielt beim Benefizkonzert

weiterlesen...
B 4, Breitengüßbach: Erneuerung der Brücke über die Bahnlinie (22.03.2024 PM 18)
Baustelleninformation

Bauarbeiten zur Erneuerung der Brücke über die Bahnlinie in Breitengüßbach

weiterlesen...
Hündin Kira
Allgemeines

sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...

Neueste Artikel

OB Starke: Breites Sportangebot in Bamberg
Lokalnachrichten

Die Sportlerehrung berücksichtigte den Spitzen- und Breitensport

weiterlesen...
Straßensanierung in der Pödeldorfer Straße
Baustelleninformation

Teil des Sonderprogramms für den Straßenunterhalt durch Bamberg Service

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kalle, geboren 2021
Allgemeines

Sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...
Jugendkreistag vernetzt sich
Allgemeines

Der Jugendkreistag startete mit drei neuen Beschlüssen in das neue Haushaltsjahr. Die Vernetzung im Landkreis mit Jugendlichen war wichtiges Thema

weiterlesen...