11. Januar 2022 / Allgemeines

Kurs bildet Ehrenamtliche für Seelsorge im Pflegeheim aus

Die Caritas Bamberg informiert

Infoveranstaltung für Interessierte findet am 14. Januar statt

Eine Informationsveranstaltung am Freitag, 14. Januar 2022, von 17.00 bis 19.00 Uhr in der Zentrale des Caritasverbandes für die Erzdiözese Bamberg, Obere Königstr. 4b, in Bamberg gibt Interessierten Einblick in die Ausbildung für ehrenamtliche Seelsorge in Altenheimen. Aufgrund der Corona-Pandemie gilt die 2G-Regel; d.h., es können nur Genesene und Geimpfte mit entsprechendem Nachweis teilnehmen.

Das Altenheim ist ein Ort, an dem Menschen am Lebensabend nicht nur pflegerische Hilfe benötigen, sondern oft auch existentielle Fragen stellen. Deswegen ist Seelsorge ein Angebot, das in Alten- und Pflegeheimen der Caritas selbstverständlich sein sollte.

Allerdings muss sich Seelsorge heute – angesichts von Priestermangel und größerer kirchlicher Strukturen (Seelsorgebereiche) – anders aufstellen. Eine Möglichkeit ist verstärkte Seelsorge durch Ehrenamtliche. Daher haben der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg und das Seelsorgeamt der Erzdiözese Bamberg ein praxisnahes Konzept entwickelt, um Ehrenamtliche für die Seelsorge in Alten- und Pflegeheimen auszubilden.

Der zweite Ausbildungskurs nach diesem Konzept beginnt Ende Januar 2022. Wer an ihm teilnehmen will, erfährt bei der kostenfreien Veranstaltung Näheres über die Ausbildung und die spätere Tätigkeit in der ehrenamtlichen Seelsorge.

Dabei geht es nicht nur um Besuchsdienste, bei denen schon jetzt Ehrenamtliche viel Wertvolles leisten, wie Hana von Bentzel betont. „Wir zielen auf eine ganzheitliche Begleitung von alten und pflegebedürftigen Menschen.“ Die Ehrenamtlichen sollen die Fähigkeit besitzen, sich mit Bewohnern von Pflegeeinrichtungen über Glauben auszutauschen und mit ihnen über Grenzfragen des Lebens zu sprechen.

Hana von Bentzel gehört zu dem Team, das die Ausbildung durchführt. Es will die Ehrenamtlichen dafür qualifizieren, Gespräche souverän zu führen – auch über schwierige Themen. Die ehrenamtlichen Seelsorger sollen auch die Kompetenz erwerben, religiöse Rituale wie Gebet oder Segen zu entwickeln und diese in der Seelsorge im Altenheim einzubringen. Die Teilnehmenden der Ausbildung beschäftigen sich ferner mit dem Thema Alter und Altern und lernen die Struktur und Organisation von Pflegeheimen kennen.

Der Kurs beginnt mit einem Seminar am 28. und 29. Januar 2022 in Vierzehnheiligen. Ein weiteres Seminar in Vierzehnheiligen sowie fünf eintägige Module im Caritas-Seniorenzentrum St. Kilian in Hallstadt folgen. Im November 2022 beschließt die Ausbildung ein Gottesdienst, in dem die Teilnehmenden mit einer Sendungsurkunde für ihren Dienst als ehrenamtliche Seelsorger in Alten- und Pflegeheimen beauftragt werden.

Für diejenigen, die in Pflegeeinrichtungen der Caritas seelsorgerisch tätig werden, ist der Kurs kostenfrei.

Weitere Informationen erteilt Horst Engelhardt, Leiter der Abteilung Caritas & Pastoral beim Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg, unter E-Mail horst.engelhardt@caritas-bamberg.de oder Tel. 0951 8604-110.

Quelle: Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg e.V.

 

 

Meistgelesene Artikel

Django sucht ein neues Zuhause
Lokalnachrichten

Der Tierschutzverein Bamberg e.V. informiert

weiterlesen...
Christbäume werden abgeholt
Lokalnachrichten

Die Stadt Bamberg informiert

weiterlesen...
Galetta, geboren vor 2010
Lokalnachrichten

Der Tierschutzverein Bamberg e.V. informiert

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren:

Ein Jahr für Kultur und Bildung
Allgemeines

Die Stadt Bamberg informiert

weiterlesen...
Unternehmensbefragung im Landkreis Bamberg
Allgemeines

Der Landkreis Bamberg informiert

weiterlesen...