24. April 2020 / Allgemeines

Landratsamt kehrt schrittweise zu ursprünglichen Öffnungszeiten zurück

Das Landratsamt Bamberg informiert

Die Zulassungsstelle kann am 27. April ohne, alle anderen Bereiche des Landratsamts Bamberg mit Terminvereinbarung aufgesucht werden

Bamberg - Das Landratsamt Bamberg kehrt ab kommenden Montag schrittweise zu den vor der Corona-Pandemie gültigen Öffnungszeiten zurück. Mit zwei Besonderheiten: Für alle Bereiche der Behörde - außer für die Zulassungsstelle - sind Terminvereinbarungen notwendig. Dies deshalb, um Besucher und Beschäftigte zu schützen und Wartezeiten zu vermeiden. Zum Gesundheitsschutz ist es außerdem notwendig, Schutzmasken zu tragen und die bekannten Abstandsregeln zu beachten.

Das Landratsamt bittet außerdem darum, sich zunächst nur mit dringenden Angelegenheiten an die Behörde zu wenden und den Kontakt auch weiterhin vorrangig per Telefon, Post oder E-Mail zu suchen. In vielen Fällen wird es möglich sein, die Angelegenheit auch ohne Vorsprache zu erledigen. Sofern Vorsprachen nötig werden, werden Termine vereinbart. Nur nach Terminvereinbarung ist eine Vorsprache von Einzelpersonen möglich. 

Sonderregelung Kfz-Zulassungsstelle:

Von dieser Regelung ausgenommen ist der Besuch der Kfz-Zulassungsstelle. Ab Montag, den 27. April entfallen die Terminvergaben per Telefon und E-Mail. Das Landratsamt bittet diesbezüglich von Anfragen abzusehen. Ein Besuch ist ohne vorherige Terminvereinbarung möglich. Auch hier gilt aber die Bedingung sich auf dringend benötigte Zulassungen zu beschränken. Für Montag und Dienstag wurden noch vor der Entscheidung über die generelle Öffnung Termine vereinbart. Diese bleiben gültig und binden bereits Kapazitäten. Insofern sind die Kapazitäten für Zulassungen ohne Voranmeldung begrenzt. Deshalb rät das Landratsamt, die Zulassungsstelle wenn möglich erst ab Mittwoch zu besuchen. Die Behörde rechnet für die komplette kommende Woche mit längeren Wartezeiten. Deshalb werden zur Steuerung des Besucherverkehrs im Hofraum des Landratsamtes entsprechende Vorkehrungen getroffen (z.B. getrennte „Anstellschlangen“ für Terminkunden/Händler und übrige Kunden der Zulassungsstelle). Nach wie vor gilt: Im Landratsamt können nur Zulassungen für Bürger aus dem Landkreis Bamberg vorgenommen werden. Die Bürger und Bürgerinnen werden nur am jeweiligen Schalter bedient, ein Aufenthalt im Wartebereich ist derzeit nicht möglich, ausgenommen hiervon sind Menschen mit Behinderungen, Schwangere etc.

Diese weiteren Hinweise gelten: Kinder unter sieben Jahren sollen das Landratsamt zum allgemeinen Schutz grundsätzlich nicht betreten. Im Landratsamt Bamberg besteht beim Betreten Maskenpflicht. Bürger und Bürgerinnen müssen daher eine entsprechende eigene Mund-/Nasenbedeckung (Alltagsmaske, Schal, etc.) tragen.

Unter diesen Telefonnummern können Termine vereinbart werden: 

  • Öffentliche Sicherheit und Ordnung Tel.: 0951/85-318
  • Ausländerwesen Tel.: 0951/85-389
  • Führerscheinwesen Tel.: 0951/85-334
  • Veterinärwesen Tel.: 0951/85-751
  • Lebensmittelüberwachung Tel.: 0951/85-751
  • Sozialhilfe Tel.: 0951/85-134
  • Asyl Tel.: 0951/85-578
  • Jugendamt - Unterhaltsvorschüsse Tel.: 0951/85-599
  • Jugendamt - Wirtschaftl. Jugendhilfe Tel.: 0951/85-543
  • Jugendamt - Kindswohlgefährdung              Tel.: 0172/1490745
  • Wirtschaftsförderung Tel.: 0951/85-207
  • Schwangerenberatung Tel.: 0951/85-669

Führerscheinstelle: Aufschiebbare Angelegenheiten können derzeit nicht angenommen werden. Darunter fallen z. B.

  • Umtausch von Führerscheinen (Papierführerschein in Kartenführerschein oder unbefristete Karte in befristete Karte)
  • Ersatzführerschein bei Verlust/Diebstahl (bitte jedoch Mitteilung per Telefon, Fax, E-Mail oder Post an Führerscheinstelle geben)
  • Internationale Führerscheine (bitte beachten Sie hierzu unbedingt auch die Einreise- und Ausreisehinweise des jeweiligen Landes!)
  • Sollten Sie bei der Beantragung Ihres derzeit laufenden Verfahrens den Hinweis bekommen haben, dass der Führerschein in der Infothek des Landratsamtes Bamberg abzuholen ist, so ist auch dieses Anliegen ab sofort ausschließlich über eine vorherige telefonische Terminvereinbarung (0951 / 85334) abzuwickeln. Die Abholung erfolgt dann in der Führerscheinstelle.

Gesundheitsamt: Das Gesundheitsamt (Tel.: 0951/85-651) ist bis auf besonders dringliche, unaufschiebbare Angelegenheiten nicht für den Parteiverkehr geöffnet. Zu den unerlässlichen Angelegenheiten zählen:

  • amtsärztliche Untersuchungen und Einschulungsuntersuchungen
  • Vollzug der Trinkwasserverordnung
  • Genehmigungsverfahren im Apothekenrecht

Die derzeitige Lage erfordert vor allem im Interesse der Gesundheit der gesamten Bevölkerung weiterhin außergewöhnliche Maßnahmen. Hierfür bitten wir um Verständnis.

Quelle: Landratsamt Bamberg

Meistgelesene Artikel

Grüne wollen Bamberg-Ost noch sicherer machen
Allgemeines

Carl-Meinelt-Straße soll auch nachts beleuchtet werden

weiterlesen...
Neues Zuhause für Kater gesucht
Lokalnachrichten

Kater Jack sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...

Neueste Artikel

Caritas-Frühjahrssammlung 2024 startet mit Gottesdienst in Scheßlitz
Lokalnachrichten

Spendensammlung für neuen Notlagenfonds „Ambulante Pflege“ bis 3. März

weiterlesen...
Rettungsdienst
Lokalnachrichten

Provisorische Wache auf dem Malteser-Gelände ist in Betrieb

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Spice Girls - weibliche Farbratten
Allgemeines

Suchen ein neues Zuhause

weiterlesen...
Volkshochschule fördert Faktenwissen und Diskussionskultur
Allgemeines

vhs-Semesterauftakt vor vollem Haus – Prof. Dr. Friedhelm Marx spricht im 100. Jubiläumsjahr zu Thomas Manns „Der Zauberberg“

weiterlesen...