22. August 2023 / Freizeit

Maxplatz – Platz der Ideen eröffnet

Vom 18. August bis 3. September 2023 kann auf dem Maxplatz geplanscht, geplaudert und gemütlich verweilt werden

Am 18. August starteten die Maßnahmen aus dem Innenstadtfonds im Rahmen des Projektes „Mitte.Bamberg.2025“. Unter dem Motto „Maxplatz – Platz für Ideen“ gibt es vom 18. August bis 3. September 2023 insgesamt 7 Aktionen auf dem Maxplatz für Bürger:innen und Gäste. Alle Aktionen – auch das „Straßenflimmern“ am 19. August – sind komplett kostenfrei.

In den nächsten zwei Wochen gibt es auf dem Maxplatz neben Sitzmöbeln, Hochbeeten und einer Wanderbaumalle auch tagsüber einen Wasserspielplatz und einen Wasservorhang zur Abkühlung. Auf einem Tanzboden können sich z.B. Tanzschulen bis jeweils 22 Uhr einen Termin buchen, auf dem sie im Freien und mit Musik mitten in der Innenstadt tanzen können. Die Bamberger Künstlerin Barbara Bollerhoff hat einen übergroßen Bamberg-Schriftzug gestaltet, der einlädt, um Selfies zu machen. Am 19. August findet zudem das „Straßenflimmern“ statt, bei dem ab Sonnenuntergang Kurzfilme mit Bamberger Bezug auf Hauswände projiziert werden. Die Zuschauenden bekommen kostenfrei Kopfhörer ausgeliehen.

Sowohl die Ideen für die Aktionen als auch deren Durchführung erfolgt durch Akteur:innen aus der Bamberger Innenstadt, d.h. durch Gewerbetreibende, Immobilienbesitzer:innen oder engagierte Bürger:innen. „Für dieses außerordentliche Engagement für unsere Bamberger Innenstadt danke ich allen sehr“, so Bürgermeister Wolfgang Metzner bei der Eröffnung. „Mit den Aktionen können wir alle testen, welche Ideen für den Maxplatz gewinnbringend wären. Daher ist der Innenstadtfonds eine einmalige Chance für Bamberg!“, so Metzner weiter.

Die Akteur:innen bekommen für die Umsetzung ihrer Ideen bis Ende des Jahres 2023 insgesamt 75.000 Euro. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Bamberg organisiert das komplette Projekt „Mitte.Bamberg.2025“, zu dem u.a. auch eine Website gehört. Bei der Umsetzung der Aktionen hat die Wirtschaftsförderung gemeinsam mit weiteren Fachämtern die Akteur:innen tatkräftig unterstützt und auch kurzfristig sowie unbürokratisch Aktionen ermöglicht. Zudem sponsert die Sparkasse Bamberg den Innenstadtfonds mit 22.500 Euro. „Als Sparkasse Bamberg sind wir sehr stark regional verbunden und unterstützen gerne Initiativen, damit unsere Stadt Bamberg noch attraktiver wird. Das Format „Mitte.Bamberg.2025“ ist dafür ideal, weil hier Bürgerinnen und Bürger mit ihren Ideen mitgenommen werden. Wir wünschen bei der Umsetzung viel Erfolg!“, so Vorstandsvorsitzender Stephan Kirchner.

Nach dem Aktionszeitraum auf dem Maxplatz werden drei Maßnahmen noch weiter in der Innenstadt bleiben. Der Fotopoint steht bis November auf dem Maxplatz und wird dann auf den Schönleinplatz weiterziehen. Der Tanzboden steht noch bis 8. Oktober auf dem Maxplatz. Die Wanderbaumallee wird ab dem 4. September an anderen Stellen in der Innenstadt Schatten und Sitzgelegenheit bieten. Als achte geförderte Maßnahmen wird es noch ein „Amt für Ideen“ geben, das als Anlaufstelle für alle fungieren soll, die Ideen und Projekte für die Innenstadt umsetzen wollen.

Gegen Ende des Jahres wird es die nächste Runde für den Innenstadtfonds 2024 geben, bei dem sich wieder Akteur:innen bewerben können.

Die Bamberger Innenstadt steht im Vergleich zu anderen Städten zwar relativ gut da, jedoch hinterlassen das geänderte Kaufverhalten der Kund:innen sowie Corona auch in Bamberg ihre Spuren. „Deshalb sind wir aktiv geworden und haben uns erfolgreich mit dem Projekt Mitte.Bamberg.2025 für das Bundesförderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ beworben. Es ist uns gelungen, Fördermittel von fast einer halben Million nach Bamberg zu bringen,“ so der verantwortliche Wirtschaftsreferent Dr. Stefan Goller. „Wir laden alle Bürger:innen und Gäste von Bamberg ein, den Maxplatz jetzt neu zu erleben und sich selbst ein Bild von den vielfältigen Möglichkeiten zur Steigerung der Aufenthaltsqualität im Herzen unserer Stadt zu machen“, so Dr. Stefan Goller weiter.

Ziel der Aktionen auf dem Maxplatz ist es, mehr Aufenthaltsqualität auf dem zentralen Platz zu schaffen. Alle Ideen verwandeln den Platz zu einem Ort im Herzen der Stadt, der Möglichkeiten zum Sitzen, Plaudern, Essen, Spielen und Tanzen bietet.

Weitere Informationen zu den Maßnahmen folgen in den nächsten Wochen und sind im Netz auf www.mitte-bamberg-2025.de zu finden.

 

Förderprogramm zum Projekt „Mitte.Bamberg.2025“

Das Bundesministerium für Bau und Inneres hat das Förderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren – kurz ZIZ“ im August 2021 ausgegeben. Die Wirtschaftsförderung hat sich für die Stadt Bamberg beworben und konnte eine Förderung 474.600 Euro erreichen. Diese Mittel werden durch die Stadt Bamberg sowie ein Sponsoring der Sparkasse Bamberg für den Innenstadtfonds mit 22.500 Euro aufgestockt. Im sogenannten Innenstadtfonds im Rahmen des Projektes „Mitte.Bamberg.2025“ stehen insgesamt 150.000 Euro für 2023 und 2024 zur Verfügung, um Ideen von Gewerbetreibenden, Initiativen, Bürgerinnen und Bürgern zur Aufwertung der Bamberger Innenstadt finanziell zu unterstützen. Der Fonds bietet der Stadtgesellschaft die Möglichkeit, sich aktiv mit konkreten Maßnahmen einzubringen.
 

Fotos:

Tanzboden: Zum Auftakt schwang auch Bürgermeister Wolfgang Metzner das Tanzbein.

Wasservorhang: Für Abkühlung sorgt ein Wasservorhang am Maxplatz, ebenso ein Wasserspielplatz.

Übersicht: Fotopoint mit großem Bamberg-Schriftzug, Tanzboden, 

Wanderbaumallee, Sitzmöbel, Hochbeete sowie einen Wasserspielplatz und einen Wasservorhang gibt es ab jetzt in den kommenden Wochen auf dem Maxplatz. 

Schriftzug: Fotopoint mit großem Bamberg-Schriftzug

 

Bildnachweise: 

Stadtarchiv Bamberg/Sina Schraudner (3)

Stadtarchiv Bamberg/Sonja Seufferth (Foto: Schriftzug)

Quelle: Stadt Bamberg

Meistgelesene Artikel

Sensationsmeldung!!!
Sport

Roland Kalb von der Brauerei Fässla verlängert die Zusammenarbeit als Hauptsponsor

weiterlesen...
Vollsperrung
Baustelleninformation

Brennerstraße

weiterlesen...

Neueste Artikel

Eröffnungsfeier des AWO Kinderhortes „Regnitzpiraten“
Veranstaltungen

AWO Bischberg bietet neue Betreuungsplätze für Kinder an

weiterlesen...
An der Marienbrücke steht jetzt die erste Spielehütte
Lokalnachrichten

Bürgermeister Glüsenkamp freut sich über ein neues Angebot von Stadtjugendamt und Stadtjugendring

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Veranstaltungen 2024
Freizeit

in Stappenbach "Zum Wirt"

weiterlesen...
„Umsonst & Draußen“ auf der Jahnwiese Bamberg
Freizeit

Das Wild Tunes Festival 2024 steht an!

weiterlesen...