24. August 2019 / Baustelleninformation

Sperrung: Kreisverkehr an der A 73 bei Hirschaid

Landratsamt Bamberg informiert

Endspurt für die Baumaßnahme an der Kreisstraße BA 27
Die Zu- und Abfahrt des Kreisverkehrs Richtung A73 muss vom 26. August bis 20. September gesperrt werden

Bamberg - Mit dem Kreisverkehr an der A 73 bei Hirschaid - er verteilt täglich rund 40.000 Fahrzeuge - wird in den nächsten Wochen einer der meistbefahrenen Verkehrsknoten im Landkreis Bamberg umgebaut. Damit geht die Baumaßnahme an der Kreisstraße BA 27 - mit 15.000 Fahrzeugen täglich die meistbefahrene Verkehrsader des Kreises - in die Schlussphase. Der Landkreis investiert nach den Worten von Landrat Hans Kalb insgesamt rund drei Millionen in diese Gesamtmaßnahme, die seit Oktober 2018 läuft. „Die in den 1980er Jahren gebaute Straße war dem heutigen Verkehrsaufkommen nicht mehr gewachsen.“

Um diesem gerecht zu werden, wurde die Kreisstraße zwischen Hirschaid und Seigendorf in den vergangenen Monaten komplett neu ausgebaut. Die Verkehrssicherheit wurde u.a. durch die Herstellung zusätzlicher Linksabbiegestreifen und Fahrzeug-Rückhaltesystemen (Schutzplanken) verbessert. Für das verschmutzte Straßenoberflächenwasser in unmittelbarer Nähe zur Wasserschutzzone wurden Regenbehandlungs-/Regenrückhalteanlagen eingebaut.

Ab Montag, 26. August, beginnen abschließend die Arbeiten am Kreisverkehr in Hirschaid. Der Ausbau erfolgt in zwei Bauphasen. Dabei wird die Nord-Süd-Verbindung (Ostumgehung – Industriestraße) während der gesamten Bauzeit befahrbar sein.

Zunächst wird in der ersten Phase der östliche Ast des Kreisverkehrs (Richtung Seigendorf/A 73) gesperrt. Der Verkehrsfluss auf der Verbindung Ostumgehung - Industriestraße und Maximilianstraße wird per Ampelschaltung geregelt.

Die Baumaßnahme sieht vor, die Kreisfahrbahn zu verbreitern, um die Befahrbarkeit für den Schwerlastverkehr zu verbessern. Darüber hinaus werden die Querungsstellen erneuert und mit Bodenindikatoren ausgerüstet. Die Anbindung zur Autobahn ist in diesem ersten Bauabschnitt nicht möglich. Während dieser Phase kann die Auf- und Abfahrt zur A 73 nur über Seigendorf erfolgen. Der Verkehr wird bereits ab den Anschlussstellen Bamberg-Süd bzw. Forchheim-Nord umgeleitet.

Die Umleitung von Hirschaid nach Seigendorf erfolgt über die Ostumgehung - Amlingstadt - Friesen und umgekehrt. Die Zufahrten zum Pendlerparkplatz/Wertstoffhof/Bierkeller sind von Seigendorf kommend oder über die Industriestraße möglich. 

Die Sperrung dieses Teilstücks dauert voraussichtlich bis zum 20. September 2019. Im Anschluss daran wird der westliche Anschluss des Kreisverkehrs (Maximilianstraße) für ca. 3 Wochen gesperrt, hier ist dann die Anbindung an die A 73 wieder frei befahrbar. Die Fertigstellung der gesamten Maßnahme wird voraussichtlich bis Mitte Oktober 2019 erfolgen.

Der Landkreis Bamberg bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen.

Quelle: Landratsamt Bamberg, 22.08.2019

Meistgelesene Artikel

Grüne wollen Bamberg-Ost noch sicherer machen
Allgemeines

Carl-Meinelt-Straße soll auch nachts beleuchtet werden

weiterlesen...
Neues Zuhause für Kater gesucht
Lokalnachrichten

Kater Jack sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...

Neueste Artikel

Neue Streitschlichterinnen und Streitschlichter an der Wirtschaftsschule ausgezeichnet
Lokalnachrichten

OB Starke übergibt Zertifikate an 19 Schülerinnen und Schüler

weiterlesen...
Trickbetrug am Telefon – Präventionswoche der Polizei
Allgemeines

Präventionskampagne der Polizei gegen den Trickbetrug am Telefon

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bauarbeiten am Schillerplatz
Baustelleninformation

Baustelle für Demokratie Gedenkstelle am Schillerplatz

weiterlesen...