13. Februar 2023 / Kunst & Kultur

Bewerbungsstart für Deutschen Verlagspreis 2023

Die feierliche Preisverleihung wird Ende August 2023 in Hamburg stattfinden

Ab dem kommenden Montag, 13. Februar, können sich kleinere und unabhängige Verlage wieder für den Deutschen Verlagspreis bewerben. Mit dem Preis würdigt die Bundesregierung bereits zum fünften Mal Verlage, die sich durch außergewöhnliche Programme, ein spezielles kulturelles Engagement sowie innovative Projekte oder die besondere Qualität ihrer verlegerischen Arbeit auszeichnen. Die feierliche Preisverleihung wird Ende August 2023 in Hamburg stattfinden.


Kulturstaatsministerin Claudia Roth: „Die Freiheit, lesen zu können, was immer man will, ist ein hohes Gut demokratischer Gesellschaften. Zensur, Desinformation und Propaganda schränken diese Freiheit vielerorts ein und machen einen ungehinderten Zugang zu Literatur unmöglich. Auch das zeigt, wie mächtig Bücher sind. Gerade hier in Deutschland haben wir das große Privileg einer weltweit einzigartig vielfältigen Verlagslandschaft. Mit dem Deutschen Verlagspreis werden Verlage ausgezeichnet, die in besonderer Weise die literarische Vielfalt in Deutschland bereichern und eben jene Bücher herstellen und herausgeben, die in einer Demokratie unverzichtbar sind. Dieser Verdienst, diese Leistung der engagierten Verlegerinnen und Verleger verdienen unsere Hochachtung.“


Bis zu 60 Verlage können mit einem Gütesiegel und einer Prämie von 24.000 Euro ausgezeichnet werden. Drei besonders herausragende Verlage erhalten als Spitzenpreise Gütesiegel und Prämien in Höhe von jeweils 60.000 Euro. Bis zu drei große Verlage, deren Jahresumsatz über drei Millionen Euro liegt, können ein undotiertes Gütesiegel erhalten.


Der Jury für den Verlagspreis 2023 gehören unter anderem an: der literarische Übersetzer Hinrich Schmidt-Henkel, die Journalistin Roswitha Budeus-Budde und die Geschäftsführerin der Stiftung Buchkunst, Katharina Hesse.


Bewerbungen für den Deutschen Verlagspreis 2023 sind bis zum 24. März unter www.deutscher-verlagspreis.de einzureichen. 

Quelle: Andreas Schwarz, MdB

Meistgelesene Artikel

Sensationsmeldung!!!
Sport

Roland Kalb von der Brauerei Fässla verlängert die Zusammenarbeit als Hauptsponsor

weiterlesen...
Vollsperrung
Baustelleninformation

Brennerstraße

weiterlesen...

Neueste Artikel

Künstliche Intelligenz: Warum wir jetzt handeln müssen!
Allgemeines

Expertin auf IHK-Veranstaltung: Europa verliert den Anschluss

weiterlesen...
Eröffnungsfeier des AWO Kinderhortes „Regnitzpiraten“
Veranstaltungen

AWO Bischberg bietet neue Betreuungsplätze für Kinder an

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Gesucht: Kunst für die Energiewende in Bamberg
Kunst & Kultur

Lokale Kunstschaffende können jetzt Projekte einreichen

weiterlesen...
Bund fördert die Sanierung des E.T.A Hoffmann-Hauses mit 2,55 Mio. Euro
Kunst & Kultur

Der Bund fördert das denkmalgeschützte E.T.A. Hoffmann-Haus im Rahmen der Förderkulisse „Sanierung kommunaler Einrichtungen“ mit 2,55 Mio. Euro!

weiterlesen...