19. November 2023 / Lokalnachrichten

Aus Freude über Kindergartenplätze: Bürgermeister Glüsenkamp spendet Baum für St. Anna

Neubau im Bamberger Osten nahezu fertiggestellt

Pflanzten gemeinsam mit Kindergartenkindern symbolisch einen Baum vor dem neuen Kindergarten St. Anna (von links): Kirchenpfleger Norbert Schley, Kindergartenleiterin Susanne Görtler, stellvertretende Kindergartenleiterin Susanne Grubert, Bürgermeister Jonas Glüsenkamp, Tina Weishaupt, Verwaltungsleiterin im Seelsorgebereich „Bamberger Osten“ des Erzbistums Bamberg, und Architekt Jochen Wachter.

So langsam befindet sich der Neubau des Kindergartens St. Anna auf der Zielgeraden: Mitte Dezember ziehen hier bereits 77 Kinder ein. „Die Pläne für einen Neubau in St. Anna haben die Stadt lange Zeit begleitet. Nun ist das Projekt durch einen Kraftakt aller Akteure auf der Zielgeraden. Vor lauter Begeisterung darüber bringe ich schon vorab ein Geschenk vorbei“, freut sich Bürgermeister und Sozialreferent Jonas Glüsenkamp darüber, dass nun endlich die neue Einrichtung im Bamberger Osten zur Verfügung steht. Symbolisch für das Aufblühen des neuen Kindergartens steht nun ein großkroniges Grün vor dem Gebäude, das Sozialreferent Glüsenkamp gespendet hat. 

Den Baum konnte der Zweite Bürgermeister gemeinsam mit Kindern des Kindergartens St. Anna, Kirchenpfleger Norbert Schley, Kindergartenleiterin Susanne Görtler, Tina Weishaupt, Verwaltungsleiterin im Seelsorgebereich „Bamberger Osten“ des Erzbistums Bamberg, und Architekt Jochen Wachter einpflanzen. Bei der Gelegenheit ließ sich der Sozialreferent auch durch die neuen Räumlichkeiten führen. „Ich danke allen, die in den vergangenen Jahren angepackt haben, um dieses anspruchsvolle Projekt zu ermöglichen“, betont Glüsenkamp. 

Eine Generalsanierung der alten Einrichtung galt als nicht wirtschaftlich, deshalb wurde der alte Kindergarten in der Ferdinand-Braun-Straße abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Der helle zweistöckige Flachbau ist energetisch mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach und einer Wärmepumpe auf dem neuesten Standard. Insgesamt rund 4,3 Millionen Euro kostet das Projekt (inkl. der Kosten für den Interimskindergarten), ein Großteil davon wird gefördert.

„Wir freuen uns, dass der Neubau demnächst fertig ist und wir umziehen können“, sagt Kirchenpfleger Norbert Schley. Noch sind letzte Handgriffe zu tun: Mitte Dezember soll der Umzug dann über die Bühne gehen. Aktuell nutzt der Kindergarten die Ausweichräume im Pfarrheim St. Anna, die dafür extra ertüchtigt werden mussten. Das neue Gebäude bietet dann Platz für zwei Kindergartengruppen mit jeweils 25 Kindern, einer Kinderkrippengruppe mit 12 Kindern und einer integrativen Gruppe mit 15 Kindern. 

Fotonachweis: Stadt Bamberg, Sonja Seufferth
Quelle: Stadt Bamberg

Meistgelesene Artikel

Sensationsmeldung!!!
Sport

Roland Kalb von der Brauerei Fässla verlängert die Zusammenarbeit als Hauptsponsor

weiterlesen...
Vollsperrung
Baustelleninformation

Brennerstraße

weiterlesen...

Neueste Artikel

Nach Auftaktsieg: Eintracht Bamberg vor schwieriger Auswärtsaufgabe
Sport

FC Eintracht Bamberg zu Gast bei TSV Buchbach

weiterlesen...
Tier der Woche Parla
Allgemeines

Sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimakarikaturen-Ausstellung wird verlängert
Lokalnachrichten

Aufgrund des großen Interesses ist die Schau im Rahmen des Projekts „MitMachKlima“ bis Ende August im Klinikum zu sehen

weiterlesen...
Großer Einsatz für den Wirtschaftsstandort Oberfranken
Lokalnachrichten

IHK würdigt Prüferinnen und Prüfer aus Stadt und Landkreis Bamberg

weiterlesen...