11. Oktober 2023 / Lokalnachrichten

Bürgerwerkstätten zur Klimaanpassung urbaner Flächen in Bamberg

Bürgerwerkstätten am 24. & 26. Oktober

Im Vorfeld der Fortschreibung des Landschaftsplans der Stadt Bamberg sind Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, ihre Ideen in ein Pilotprojekt der Landschaftsplanung einzubringen. Dazu finden am 24. und 26. Oktober 2023 Bürgerwerkstätten statt, die auch vom Projekt „MitMachKlima“ unterstützt werden. Handelt es sich beim Landschaftsplan zunächst um die grundsätzliche Frage, welche Funktionen urbane Grün- und Freiflächen unter Klimaschutzaspekten zu erfüllen haben, beschäftigt sich „MitMachKlima“ mit Maßnahmen, die auf bestehenden Flächen kurzfristig umgesetzt werden können.

Beim Projekt „Landschaftsplanung in Bayern – kommunal und innovativ“ des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz geht es zunächst nicht um konkrete Maßnahmen, sondern es sollen Leitlinien festgelegt werden, um multifunktionale und klimaresiliente Flächen und Quartiere zu entwickeln. Im Rahmen der Veranstaltungen besteht die Möglichkeit sich über die die Thematik zu informieren und Möglichkeiten der Klimaanpassung kennenzulernen. Anhand von Pilotflächen am Kaulberg, in der Gärtnerstadt und in Bamberg Ost sollen gemeinsam Stärken, Defizite, Handlungsmöglichkeiten, Konzeptideen und Lösungsansätze bzgl. Klimaanpassung analysiert und herausgearbeitet werden. 

Die Bürgerwerkstätten finden statt am 24. Oktober 2023 ab 17:30 Uhr in der Rostscheune, Färbergasse 28, und am 26. Oktober 2023, ebenfalls ab 17:30 Uhr, in der Villa Concordia, Concordiastraße 28. Beide Veranstaltungen sind vom Ablauf gleich aufgebaut: Nach einer Einführung in die Thematik finden zeitgleich zwei Arbeitsgruppen statt. 

Kontakt: 

Stadtplanungsamt Bamberg Untere Sandstraße 34 96049 Bamberg 

Tel.: 0951 87-1651 stadtplanungsamt@stadt.bamberg.de

Anmeldung erwünscht bis 17.10.2023 unter www.mitmachklima.de

In einer Arbeitsgruppe geht es um die Festlegung von Funktionen der Flächen: Wie kann man den unterschiedlichsten Ansprüchen an eine Fläche in einer eng bebauten Welterbe-Stadt gerecht werden? Wie ist die Zusammenführung von unterschiedlichen Funktionen gleichzeitig auf einer Fläche möglich? Welche Funktionen müssen die Flächen in Zukunft auch vor dem Hintergrund des Klimawandels erfüllen?

In der anderen Arbeitsgruppe werden konkrete Maßnahmen vorgestellt, die bislang im Rahmen des Projekts „MitMachKlima“ (MMK) entwickelt wurden und in den ausgewählten Projektgebieten umgesetzt werden könnten. Beispiel dafür sind etwa Begrünungskonzepte oder Möglichkeiten zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum. Aber auch neue Ideen sollen in der Arbeitsgruppe entstehen und hinsichtlich ihrer Umsetzungsfähigkeit geprüft und möglichst zeitnah umgesetzt werden.

Im Nachgang werden die Ergebnisse besonders auf Handlungsnotwendigkeiten in Schwerpunktbereichen der Landschaftsplanung analysiert und daraus mögliche weitere Pilotflächen abgeleitet. In einer kommenden Bürgerwerkstatt im Frühjahr 2024 soll dann für diese Flächen gemeinsam ein Grobkonzept für Klimaanpassung mittels Baukastenprinzip entwickelt werden. 

Info

Infos zum Projekt „Landschaftsplanung in Bayern – kommunal und innovativ“ finden Sie unter https://www.anl.bayern.de/projekte/projekt_lapla

Infos zum Projekt „MitMachKlima“ finden Sie unter www.mitmachklima.de

 

Quelle: Stadt Bamberg

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie