23. Februar 2024 / Lokalnachrichten

Fränkische Prominente unterstützen Sozialaktion im Erzbistum Bamberg

Künftiger Erzbischof Herwig Gössl und Landtagsabgeordnete Melanie Huml sind Schirmpat*innen der 72-Stunden-Aktion

(von links): BDKJ-Vorsitzender Andreas Weick, BDKJ-Vorsitzende Katharina Niedens, Weihbischof Herwig Gössl, Landtagsabgeordnete Melanie Huml und BDKJ-Vorsitzende Eva Russwurm. (Copyright: BDKJ Diözesanverband Bamberg)

Bamberg. Zwei fränkische Prominente übernehmen die Schirmpat*innenschaft für die 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und seiner Jugendverbände. Im Erzbistum Bamberg unterstützen der künftige Erzbischof Herwig Gössl und die Landtagsabgeordnete Melanie Huml die Sozialaktion, die vom 18. bis zum 21. April 2024 in ganz Deutschland stattfindet.

Herwig Gössl ist begeistert von der Aktion: „Ich finde es großartig, wie engagiert Kinder und Jugendliche im Erzbistum Bamberg sind. Vergelt’s Gott! Schön, dass ich die 72-Stunden-Aktion als Schirmpate unterstützen kann.“ Auch Melanie Huml bedankt sich bei allen, die mitmachen, helfen, aktiv sind. Sie freut sich, dass sie Schirmpatin der 72-Stunden-Aktion ist, denn: „Die Aktion beweist erstens: Zusammen können wir – jeder einzelne von uns – unsere Welt besser machen. Zweitens ist die Aktion ein Leuchtturm: drei Tage voller Fokus aufs Ehrenamt.“

Andreas Weick, Vorsitzender im BDKJ-Diözesanverband Bamberg, sagt: „Wir freuen uns, dass Herwig Gössl und Melanie Huml die Sozialaktion – und somit auch eine aktive Kinder- und Jugendarbeit im Erzbistum Bamberg – unterstützen. Schon jetzt haben sich fast dreißig Gruppen mit über 500 Teilnehmenden angemeldet, die sehr unterschiedliche, kreative Projekte planen.“ Beispielsweise verwandeln Pfadfinder-Leiter*innen und Wölflinge der Deutschen Pfadfindergemeinschaft St. Georg (DPSG) das Pfadfinderzentrum Rothmannsthal bei Lichtenfels in eine natürliche Oase. Die Mädchenbande Kuni der Pfadfinderinnengemeinschaft St. Georg (PSG) gestaltet eine Ausstellung in Bamberg, in der unter anderem Ideen für eine kinder- und umweltfreundliche Stadt präsentiert werden. Und die Katholische Jugend Bühl bei Simmelsdorf veranstaltet einen Kleiderbasar, bei dem Teilnehmende die aussortierte Kleidung tauschen können.

Anmeldungen sind bis kurz vor der 72-Stunden-Aktion über die Webseite www.72stunden.de möglich. Neben Gruppen aus den katholischen Jugendverbänden können auch Schulklassen, Jugendeinrichtungen und andere Gruppen mitmachen – unabhängig von Nationalität, Konfession und Religion. Das Motto der 72-Stunden-Aktion lautet: „Uns schickt der Himmel“. In 72 Stunden werden die beteiligten Jugendgruppen die Welt ein Stück besser machen.

Quelle: Erzbischöfliches Ordinariat Bamberg 

Meistgelesene Artikel

Gebürtiger Hallstadter unter den Stars
Veranstaltungen

Peter Hahner eröffnet das Marktplatz open air mit „Falco meets Mercury“ und spielt beim Benefizkonzert

weiterlesen...
B 4, Breitengüßbach: Erneuerung der Brücke über die Bahnlinie (22.03.2024 PM 18)
Baustelleninformation

Bauarbeiten zur Erneuerung der Brücke über die Bahnlinie in Breitengüßbach

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehr Nistkästen für Mauersegler
Lokalnachrichten

Am Pfarrheim in der Wunderburg hängen jetzt auch Nisthilfen

weiterlesen...
Was ist bei der Anschaffung von Balkonkraftwerken zu beachten?
Lokalnachrichten

Bürgerinnen und Bürger können sich ab dem 23. April bei mehreren Veranstaltungen kostenlos informieren.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mehr Nistkästen für Mauersegler
Lokalnachrichten

Am Pfarrheim in der Wunderburg hängen jetzt auch Nisthilfen

weiterlesen...
Was ist bei der Anschaffung von Balkonkraftwerken zu beachten?
Lokalnachrichten

Bürgerinnen und Bürger können sich ab dem 23. April bei mehreren Veranstaltungen kostenlos informieren.

weiterlesen...