3. November 2020 / Lokalnachrichten

Gedenken an die Pogromnacht in stillem Rahmen

Stadt Bamberg informiert

Corona: am 9. November keine Veranstaltung auf dem Synagogenplatz

Am 9. November 2020 jährt sich die Reichspogromnacht zum 82. Mal. Aufgrund der derzeitigen Infektions- und Rechtslage wird es aber keine öffentliche Veranstaltung auf dem Synagogenplatz geben. Stattdessen werden Oberbürgermeister Andreas Starke und die Bürgermeister Jonas Glüsenkamp und Wolfgang Metzner gemeinsam mit Arieh Rudolph, Vorsitzender der israelitischen Kultusgemeinde Bamberg, und Rabbinerin Dr. Antje Yael Deusel von der Liberalen Jüdischen Gemeinde Mischkan ha-Tifla, in stillem Rahmen Kränze niederlegen.

Die Bürgerschaft hat selbstverständlich die Möglichkeit, unter Einhaltung der Infektionsschutzregelungen an diesem Tag das Mahnmal am Synagogenplatz individuell zu besuchen und dort der vielen Opfer der Reichspogromnacht und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft zu gedenken.

Quelle: Stadt Bamberg

Meistgelesene Artikel

Gebürtiger Hallstadter unter den Stars
Veranstaltungen

Peter Hahner eröffnet das Marktplatz open air mit „Falco meets Mercury“ und spielt beim Benefizkonzert

weiterlesen...
B 4, Breitengüßbach: Erneuerung der Brücke über die Bahnlinie (22.03.2024 PM 18)
Baustelleninformation

Bauarbeiten zur Erneuerung der Brücke über die Bahnlinie in Breitengüßbach

weiterlesen...
Hündin Kira
Allgemeines

sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...

Neueste Artikel

Da spielen, wo die Kinder wohnen
Lokalnachrichten

Das Bamberger Spielmobil tourt ab 19. April wieder durch die Stadt

weiterlesen...
Frühlingsmarkt in Roschlaub
Lokalnachrichten

Wir waren vor Ort und haben einige Impressionen gesammelt

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Da spielen, wo die Kinder wohnen
Lokalnachrichten

Das Bamberger Spielmobil tourt ab 19. April wieder durch die Stadt

weiterlesen...
Frühlingsmarkt in Roschlaub
Lokalnachrichten

Wir waren vor Ort und haben einige Impressionen gesammelt

weiterlesen...