7. Januar 2023 / Lokalnachrichten

Landkreis Bamberg bedankt sich für die Spendenbereitschaft

Landrat Johann Kalb möchte sich zum Jahreswechsel für jede Form der Unterstützung bedanken

Seit im Februar der Ukrainekrieg begonnen hat, helfen die Menschen hier in unserer Region. Sie stellen Wohnraum zur Verfügung, unterstützen bei der Integration oder spenden Geld oder notwendige Güter für die Menschen, die in den polnischen Partnerlandkreis des Landkreises Bamberg geflüchtet oder in den Kriegsgebieten in der Ukraine verblieben sind. Landrat Johann Kalb möchte sich zum Jahreswechsel für jede Form der Unterstützung bedanken.

Mittlerweile fanden bereits fünf Hilfstransporte mit notwendigen Sachspenden in den Landkreis Karkonoski statt. Bereits im März 2022, als der erste Hilferuf aus Polen an Landrat Kalb gerichtet wurde, startete ein Lastwagen der REWE Group aus Buttenheim mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln in Richtung Niederschlesien. Bis in den Dezember beförderten freiwillige Helfer noch weitere vier Mal gespendete Hilfsgüter aus dem Landkreis Bamberg in den Partnerlandkreis. Mit Geldern aus Spendenaufrufen wurden u.a. dringend notwendige Stromaggregate gekauft und mitgeliefert. Von Karkonoski aus wurden die Waren über kommunale Kontakte oder humanitäre Einrichtungen, wie das Rote Kreuz, weiter in die Ukraine nach Mikołajew oder Bachmut verbracht.

Außerdem beschafften die Kollegen des polnischen Landratsamtes mit den Spendengeldern aus dem Landkreis Bamberg Ersatz für auf der Flucht verlorengegangene Brillen oder notwendige Schulausstattung für Kinder, die in Polen nun eine neue Heimat finden mussten.

Großzügige Unterstützung für die Transporte und Sammelaktionen kamen insbesondere von den Gemeinden Stegaurach, Ebrach und Buttenheim, den Freiwilligen Feuerwehren Ebrach, Hirschaid, Buttenheim, der Realschule Ebrach, den Kindertagesstätten in Pettstadt, der REWE Group, der Fa. Telesys Breitengüßbach, und der Fa. BZ-Transporte Ebrach.

Zu Beginn des Jahres 2023 richtete das Polnische Roten Kreuz eine erneute dringende Bitte nach humanitärer Hilfe für die Ukraine an den Landkreis Bamberg. Die Kälte des Winters und die Zerstörung der Energie-infrastruktur lassen die Menschen in dem vom Krieg betroffenen Land unvorstellbar frieren und leiden. Der Landkreis Bamberg nimmt deswegen gerne weitere Geldspenden an. Überweisungen sind möglich auf das Konto des Landkreises Bamberg bei der Sparkasse Bamberg

IBAN DE58 7705 0000 0000 0710 01 unter Angabe des Verwendungszweckes „Ukrainehilfe“. Die Spenden werden garantiert direkt für Hilfsleistungen im Rahmen des Ukrainekriegs verwendet. Anfragen nach Spendenbescheinigungen bei Beträgen über 300 € können an den Fachbereich Kultur und Sport beim Landratsamt Bamberg, Ludwigstr. 23, 96052 Bamberg gerichtet werden.

Foto: 4. Hilfslieferung der Feuerwehr Buttenheim und des Marktes Ebrach von links: Grzegorz Rybarczyk (Vorsitzender des Polnischen Roten Kreuzes im Landkreis Karkonoski, Eugeniusz Klesta (ehemaliger Kreistagsvorsitzender des Landkreises Karkonoski), Renate Kühhorn (Fachbereichsleiterin Kultur und Sport beim Landratsamt Bamberg)

Quelle: Landkreis Bamberg

Meistgelesene Artikel

Grüne wollen Bamberg-Ost noch sicherer machen
Allgemeines

Carl-Meinelt-Straße soll auch nachts beleuchtet werden

weiterlesen...
Sport

"Härtetest" für den FC Eintracht Bamberg

weiterlesen...
Neues Zuhause für Kater gesucht
Lokalnachrichten

Kater Jack sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...

Neueste Artikel

Cream of Clapton zu Gast in Bamberg
Lokalnachrichten

Von Cream-Klassikern bis zu Clapton-Meisterwerken

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Cream of Clapton zu Gast in Bamberg
Lokalnachrichten

Von Cream-Klassikern bis zu Clapton-Meisterwerken

weiterlesen...
Mittefastenmarkt
Lokalnachrichten

Im Zeitraum vom 06. bis 09.März

weiterlesen...