19. Dezember 2023 / Lokalnachrichten

Malteser Blaulichtflotte wächst

Neue Kommandowägen für Nürnberg, Bamberg und Waischenfeld

Bild: Marco Hutzler (l.), Leiter des Rettungsdienstes der Malteser in Bamberg, und Alexander Seelmann von der Integrierten Leitstelle Bamberg freuen sich über den neuen Kommandowagen. Quelle: Marina Silberbauer

Die Herausforderungen an den Rettungsdienst wachsen. Auch in Bayern steigen die Zahlen der Einsätze in jedem Jahr. Um für die Herausforderungen der Zukunft gut aufgestellt zu sein, haben die Malteser nun weitere acht Kommandowägen (KdoW) an die Einsatzleiter Rettungsdienst-Standorte übergeben. Drei davon gehen nach Mittel- und Oberfranken.

Jährlich fahren allein die Malteser in Bayern fast 170.000 Einsätze im Rettungsdienst und Krankentransport. Über vier Millionen Kilometer legen die Fahrzeuge und ihre Besatzung dafür zurück. Die Tendenz ist steigend und auch die Herausforderungen an den Rettungsdienst wachsen. Die Malteser haben auf die Herausforderung reagiert und aus Eigenmitteln neun Kommandowägen angeschafft. „Der Kommandowagen ist ein Führungsfahrzeug für mittlere Einsatzlagen, bei denen der Einsatzleiter Rettungsdienst (ELRD) benötigt wird“, erklärt Sebastian Taschner, Leiter des Malteser-Rettungsdienstes in Nürnberg. Der Kommandowagen dient dem ELRD als Dienstfahrzeug, um an die Einsatzstelle zu kommen und alle notwendigen Führungsmittel dabei zu haben. In Mittel- und Oberfranken wurden die Rettungsdienste der Malteser in Nürnberg, Bamberg und Waischenfeld mit einem neuen Fahrzeug ausgestattet.

„Nachdem wir das erste Fahrzeug bereits im September an die Rettungswache Straubing ausgeliefert haben, wurden nun weitere acht Fahrzeuge an die Malteser Rettungswachen in Bayern übergeben“, erläutert der Fachreferent für Rettungsdienst in der Regionalgeschäftsstelle der Malteser in München, Florian Rott. Die Fahrzeuge stammen allesamt aus dem Start der Serienproduktion des Kommandowagen-Projekts, das bereits 2021 mit der Konzeption, dem Bau und der Erprobung eines Testfahrzeuges begann. Nach und nach werden nun die weiteren insgesamt 20 Standorte in Bayern bedacht, an denen die Malteser den ELRD-Dienst leisten. „Für uns ist es wichtig, dass unsere Einsatzleiterinnen und Einsatzleiter mit einem Fahrzeug auf Stand der Technik ausgestattet werden, besonders was die Sicherheitssysteme und die Warnwirkung betrifft,“ ergänzt der Leiter des Malteser Rettungsdienstes in Bayern Josef Pemmerl. „Damit sie alle sicher an der Einsatzstelle ankommen und auch wieder sicher nach Hause kommen.“ Und weiter: „Um die Fahrzeuge entsprechend unseres Konzeptes und der Erfahrungen der Erprobung des Testfahrzeuges einsatzfit machen zu können, sind diverse Umbauten notwendig“, so Pemmerl. 

Ein weiterer Vorteil ist die einheitliche Beschaffung durch die Malteser in Bayern: „Dadurch ermöglichen wir eine einheitliche Ausstattung, sparen Kosten und verringern den Aufwand für unsere Standorte vor Ort“, betont Florian Rott. Der Fachreferent Rettungsdienst freut sich, „dass wir mit der BMW AG und der Firma Klein Kommunikationstechnik GmbH in Altdorf zwei Partner gefunden haben, die für unsere Idee ein offenes Ohr haben und uns bei der Realisierung tatkräftig unterstützen.“

Quelle: Malteser Hilfsdienst e. V.

 

Meistgelesene Artikel

Gebürtiger Hallstadter unter den Stars
Veranstaltungen

Peter Hahner eröffnet das Marktplatz open air mit „Falco meets Mercury“ und spielt beim Benefizkonzert

weiterlesen...
B 4, Breitengüßbach: Erneuerung der Brücke über die Bahnlinie (22.03.2024 PM 18)
Baustelleninformation

Bauarbeiten zur Erneuerung der Brücke über die Bahnlinie in Breitengüßbach

weiterlesen...
Hündin Kira
Allgemeines

sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...

Neueste Artikel

Dusty sucht ein neues Zuhause
Lokalnachrichten

Schäferhund sucht neue Familie

weiterlesen...
Zentral regionalen Strom laden
Umwelt

Die Regionalwerke Bamberg nehmen in Kooperation mit dem Bayernwerk zehn neue 22-KW-Ladesäulen am Landratsamt in Betrieb

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Dusty sucht ein neues Zuhause
Lokalnachrichten

Schäferhund sucht neue Familie

weiterlesen...
Da spielen, wo die Kinder wohnen
Lokalnachrichten

Das Bamberger Spielmobil tourt ab 19. April wieder durch die Stadt

weiterlesen...