7. Dezember 2023 / Lokalnachrichten

Mehr Lesestoff zum Thema Umwelt

„MitMachKlima“ fördert Buchbestand der Stadtbücherei

Die Stadtbücherei Bamberg hat dank Fördergelder des Projekts „MitMachKlima“ 560 neue Bücher rund um die Themen Klimawandel und Umwelt anschaffen und damit ihren Buchbestand erheblich ausweiten können. Ab sofort sind 288 neue Kinder- und Jugendbücher sowie 272 neue Sachbücher in den Regalen im Deutschen Haus sowie in den drei Zweigstellen zu finden.  Damit umfasst die Umweltbibliothek der Stadtbücherei insgesamt mehr als 950 Titel. 

Für die Leiterin der Stadtbücherei ist die Bücherspende ein großer Gewinn. „An den Ausleihen sehen wir, dass diese Themen für viele sehr interessant sind“, so Christiane Weiß. 70 Prozent der Umweltbibliothek im Erwachsenenbereich seien meist entliehen. Noch größer sei das Interesse bei Kindern und Jugendlichen. „Hier ist regelmäßig nahezu der gesamte Bestand ausgeliehen“, so Weiß weiter. Aber auch Kinder- und Jugendliche interessierten sich für dieses Thema. 

Für Bürgermeister und Klimareferent Jonas Glüsenkamp kann die Bedeutung von Fachliteratur nicht hoch genug angesetzt werden. „Wir haben jetzt in der Stadtbücherei eine wirklich breite Auswahl. Von spannenden Umweltgeschichten über inspirierende Mitmachbücher bis hin kindgerechten Ratgebern ist alles dabei“, so Glüsenkamp. Gerade für Kinder sei die Entdeckung ihrer Umwelt ein wichtiges Thema, zu dem die Stadtbücherei jetzt gut ausgestattet sei: „Ich traue mich zusagen, dass wir sicher nun in diesem Themengebiet eine der am besten ausgestatteten städtischen Büchereien in Bayern haben“, so Glüsenkamp.   

Kulturreferentin Ulrike Siebenhaar weist darauf hin, dass die Stadtbücherei zielgruppenspezifische Medienboxen anbietet, die Kindergärten und Schulen ausleihen können. „Außerdem sind auch Umweltspiele wie etwa ´Captain Nature´ oder ´Mein grüner Fußabdruck` zu haben, die sich bestens für einen entspannten Spielenachmittag mit der Familie eignen.“

Die Stadtbücherei ist in Sachen Umwelterziehung auch digital unterwegs. Im Bereich der kostenlos nutzbaren umfangreichen Brockhaus-Datenbanken wurde das Angebot um vier weitere Bausteine rund um das Thema „Klima der Welt“ erweitert.

Bibliotheken gehören durch das Sharing-Prinzip zu den nachhaltigsten Einrichtungen überhaupt. Mit der Erschließung der geförderten Medien im Onlinekatalog der Stadtbücherei kann abgefragt werden, welche Medien der Umweltbibliothek verfügbar sind. Dies ermöglicht stets den Überblick über den Gesamtbestand und gibt die Möglichkeit zum Vormerken entliehener Titel.

Quelle: Stadt Bamberg
Fotonachweis: Jede Menge Spaß beim Stöbern in den neu angeschafften Büchern der Umweltbibliothek der Stadtbücherei hatten (v.l.) die Leiterin der Bücherei,
Christiane Weiß, Kulturreferentin Ulrike Siebenhaar, Bürgermeister Jonas Glüsenkamp und die Projektleiterin des MitMachKlima, Kristina Färber. 
Bildnachweis: Stadt Bamberg, Sonja Seufferth

Meistgelesene Artikel

Grüne wollen Bamberg-Ost noch sicherer machen
Allgemeines

Carl-Meinelt-Straße soll auch nachts beleuchtet werden

weiterlesen...
Neues Zuhause für Kater gesucht
Lokalnachrichten

Kater Jack sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...

Neueste Artikel

Neue Streitschlichterinnen und Streitschlichter an der Wirtschaftsschule ausgezeichnet
Lokalnachrichten

OB Starke übergibt Zertifikate an 19 Schülerinnen und Schüler

weiterlesen...
Trickbetrug am Telefon – Präventionswoche der Polizei
Allgemeines

Präventionskampagne der Polizei gegen den Trickbetrug am Telefon

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neue Streitschlichterinnen und Streitschlichter an der Wirtschaftsschule ausgezeichnet
Lokalnachrichten

OB Starke übergibt Zertifikate an 19 Schülerinnen und Schüler

weiterlesen...
Spende: 100 Tablets für sozial Benachteiligte
Lokalnachrichten

Digitale Endgeräte der Spedition Pflaum aus Strullendorf sollen für mehr Chancengleichheit sorgen

weiterlesen...