16. Dezember 2023 / Lokalnachrichten

Neue Leitung für das Bauernmuseum Bamberger Land

Dr. Birgit Jauernig übergibt nach 25 Jahren die Museumleitung an Janina Jackermeier

Das Bauernmuseum Bamberger Land hat eine neue Leitung. Im Rahmen der letzten Kreistagssitzung des Jahres 2023 verabschiedete Landrat Johann Kalb Dr. Birgit Jauernig in den Ruhestand. Ihre Nachfolgerin an der Spitze des Bauernmuseum ist Janina Jackermeier. „Dr. Birgit Jauernig hat das Bauernmuseum baulich, inhaltlich und personell entwickelt“, hob Landrat Johann Kalb hervor. „Sie hat hier erst die Grundlagen geschaffen für Museumspädagogik und damit vielen Jahrgängen von Schülerinnen und Schülern einen prägenden Teil unserer Heimat vermittelt. Mit dem Trachtenmarkt, dem Martinimarkt, dem Traktorenfest und mit Sonderausstellungen hat Sie Heimat und Tradition für viele greifbar gemacht.“

Dr. Birgit Jauernig leitet beinahe 25 Jahre das Bauernmuseums Bamberger Land in Frensdorf. Nach ihrem Studium und der Promotion in der Volkskunde/Europäischen Ethnologie in Würzburg und beruflichen Stationen im Flößermuseum Unterrodach, dem Oberpfälzer Freilandmuseum, dem Gerätemuseum Ahorn und dem Fränkischen Freilandmuseum übernahm Frau Dr. Birgit Jauernig im Jahr 1999 das Bauernmuseum Bamberger Land. Frei nach dem geflügelten Wort von Pablo Picasso „Gebt mir ein Museum und ich werde es füllen“ hat Frau Dr. Jauernig das Haus in den letzten Jahren immens geprägt und sowohl inhaltlich als auch baulich weiterentwickelt.

Personell startete Frau Dr. Jauernig mit einem Museumstechniker und einer Reinigungskraft. Nach und nach kamen eine Verwaltungskraft und eine museumspädagogische Stelle dazu. Auch baulich gab es für die Museumsleiterin einiges zu organisieren: In die Zeit ihrer Leitung fiel die Erweiterung des Museumsgeländes um den Museumsgasthof mit dem Veranstaltungsaal.

Ganz besonders lagen ihr auch die jährlichen Sonderausstellungen am Herzen. Teilweise im Haus konzipiert und kuratiert, wurden qualitativ hochwertige Ausstellungen zu kulturhistorisch relevanten Themen gezeigt.

Mit Weitblick schuf sie die Grundlagen für die Museumspädagogik, die mit vielfältigen Angeboten eine der großen Säulen in der Museumsarbeit ist. Die Nachfrage ist auch dank ihres Einsatzes in den letzten Jahren enorm gestiegen.

Feste Bestandteile im Museumsjahr bleiben der Martinimarkt, der in Kooperation mit den Soroptimistinnen veranstaltet wird sowie das Standmotoren – Traktoren – Oldtimer Treffen.

Landrat Johann Kalb dankte Frau Dr. Jauernig für all ihren Einsatz im Namen des Landkreises und freute sich, einige Wegbegleiter und Wegbegleiterinnen der Museumsleiterin aus Universitäten, Bezirken und Einrichtungen zu einem geselligen Beisammensein im Anschluss einladen zu dürfen.

Noch bleibt Frau Dr. Jauernig mit all ihrer Expertise dem Kulturbetrieb von Oberfranken erhalten: Sie wird ihre Tätigkeit als Trachtenberaterin des Bezirkes Ober-franken noch bis Ende Dezember 2024 fortführen

1 Foto Landrat Johann Kalb verabschiedet nach 25jähriger Dienstzeit die bisherige Leiterin des Bauernmuseums Bamberger Land, Dr. Birgit Jauernig (Quelle: Landratsamt Bamberg/Förtsch)
Quelle: Bauernmuseum Bamberger Land

Meistgelesene Artikel

Philipp Hack verlässt den FC Eintracht Bamberg
Sport

Um künftig den Traum als Profifußballer zu leben

weiterlesen...
Dobermann Manni, geb. 2022
Allgemeines

Sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...
Vereidigung der Bundespolizei auf dem Domplatz in Bamberg
100Prozentbamberg-News

576 Anwärter und Anwärterinnen wurden bei bestem Wetter vereidigt

weiterlesen...

Neueste Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie