2. Dezember 2023 / Lokalnachrichten

Nikolaus macht Kinder glücklich

Geschichte des Heiligen wird am 5. Dezember erlebbar

Bildunterschrift: Der heilige Nikolaus bereitet mit einem Schokonikolaus eine kleine Freude. (Foto: Bonifatiuswerk/Pia Wittek)

Bonifatiuswerk unterstützt „Tat.Ort.Nikolaus“ – Geschichte des Heiligen wird am 5. Dezember vor dem Stadtteil-Büro Südwest erlebbar

Bischof Nikolaus ist der Heilige, den fast jeder kennt. Das Bonifatiuswerk unterstützt mit seiner Aktion „Tat.Ort.Nikolaus: Gutes tun – kann jeder“ auch eine Initiative im Erzbistum Bamberg, bei der Christen ganz im Sinne des Heiligen Nikolaus handeln. Bundesweit gibt es in diesem Jahr 76 Nikolaus-“Tat.Orte“. Der Aktionszeitraum läuft vom 27. November bis 10. Dezember.

Im Bamberger Stadtteil Südwest (Babenbergerring 71, 96049 Bamberg) wird am 5. Dezember um 17 Uhr eine Aktion auf dem Platz vor dem Stadtteil-Büro organisiert. „Wir laden zu einem Abend des Beisammenseins ein. Wir werden den echten Nikolaus begrüßen, der dann Geschenke an die Kinder verteilt. Wir wollen auch seine Geschichte erlebbar machen“, erläutert Anja Münzel, eine der Organisatorinnen der Aktion. Mitarbeitende des Stadteil-Büros werden darüber hinaus mit Vertretern des Bürgervereins Südwest sowie engagierten Menschen aus dem Stadtteil und der katholischen Filialgemeinde St. Urban Kinderpunsch an die Gäste ausschenken.

„Das Engagement der beteiligten Gruppen macht Mut und zeigt, dass der Bischof von Myra heute gefragt ist und eine wichtige Message zu verkünden hat. Sein barmherziges und selbstloses Handeln aus christlichem Glauben kann auch heute als Call-to-Action für uns gelten“, erklärt Monsignore Georg Austen, Generalsekretär des Bonifatiuswerkes. Für jeden „Tat.Ort“ wurden Schokonikoläuse für Projekte mit karitativem und diakonischem Charakter zur Verfügung gestellt. Zudem konnte ein Sachkostenzuschuss beantragt werden. In den vergangenen drei Jahren sind so fast 200 Orte guter Taten entstanden.

Die "Tat.Ort.Nikolaus"-Aktion gehört zur bundesweit bekannten „Weihnachtsmannfreien Zone“, die das Hilfswerk mit Sitz in Paderborn vor mehr als zwanzig Jahren ins Leben gerufen hat, um dem heiligen Nikolaus mit seinen Werten wie Gerechtigkeit und Hilfsbereitschaft wieder mehr gesellschaftliche Anerkennung zu verleihen. So ist der Heilige auch heute ein gutes Vorbild. Prominente Unterstützung erfährt die Aktion unter anderem von Sängerin Maite Kelly, der langjährigen Patin der „Weihnachtsmannfreien Zone“, und von Udo Lindenberg, der für diese Aktion einen Nikolaus gezeichnet hat.

Quelle: Erzbistum Bamberg

 

Meistgelesene Artikel

Grüne wollen Bamberg-Ost noch sicherer machen
Allgemeines

Carl-Meinelt-Straße soll auch nachts beleuchtet werden

weiterlesen...
Neues Zuhause für Kater gesucht
Lokalnachrichten

Kater Jack sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...

Neueste Artikel

Neue Streitschlichterinnen und Streitschlichter an der Wirtschaftsschule ausgezeichnet
Lokalnachrichten

OB Starke übergibt Zertifikate an 19 Schülerinnen und Schüler

weiterlesen...
Trickbetrug am Telefon – Präventionswoche der Polizei
Allgemeines

Präventionskampagne der Polizei gegen den Trickbetrug am Telefon

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neue Streitschlichterinnen und Streitschlichter an der Wirtschaftsschule ausgezeichnet
Lokalnachrichten

OB Starke übergibt Zertifikate an 19 Schülerinnen und Schüler

weiterlesen...
Spende: 100 Tablets für sozial Benachteiligte
Lokalnachrichten

Digitale Endgeräte der Spedition Pflaum aus Strullendorf sollen für mehr Chancengleichheit sorgen

weiterlesen...