19. Oktober 2023 / Lokalnachrichten

Öko-Modellregion Bamberger Land startet

Regionalentwicklung für eine nachhaltige Zukunft

Foto: (v.l.n.r.:) Fachbereichsleiterin Nachhaltige Entwicklung am Landratsamt Bamberg Silke Michel, neuer Öko-Modellregion-Manager Patrick Nastvogel, Landrat Johann Kalb und Lothar Winkler, Behördenleiter des Amtes für ländliche Entwicklung Oberfranken 

Im Mai 2023 zeichnete Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber den Landkreis Bamberg als staatlich anerkannte Öko-Modellregion aus – ein bedeutender Schritt im Rahmen des Landesprogramms "BioRegio 2030“. Lothar Winkler, Behördenleiter des Amtes für ländliche Entwicklung Bamberg (ALE) überbrachte im Landratsamt Bamberg nun persönlich den Bewilligungsbescheid. „Herzlichen Dank für diese besondere Auszeichnung und die damit einhergehende Unterstützung. Das ist eine echte Chance für unseren Landkreis!“, bedankte sich Landrat Johann Kalb. Durch die Unterstützung kann die Öko-Modellregion Bamberger Land jetzt in die aktive Management-Phase starten.

Die Auszeichnung als Öko-Modellregion bedeutet für den Landkreis Bamberg eine einzigartige Chance, den Anteil ökologischer Landwirtschaft auszubauen und ein effizientes Öko-Modellregionsmanagement zu etablieren. Dies soll dazu beitragen, die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln aus regionaler Produktion deutlich zu steigern. Aktuell werden bereits etwa 9 % der landwirtschaftlich genutzten Fläche im Landkreis ökologisch bewirtschaftet. Das vorhandene Potential in der Versorgung mit heimischen Bio-Lebensmitteln soll ausgebaut werden.

Lothar Winkler, Behördenleiter des Amtes für ländliche Entwicklung Oberfranken, überreichte den Bewilligungsbescheid an Landrat Johann Kalb, Fachbereichsleiterin Nachhaltige Entwicklung am Landratsamt Bamberg Silke Michel und den neuen Manager der Öko-Modellregion Bamberger Land, Patrick Nastvogel. Als Manager wird Patrick Nastvogel aktiv daran arbeiten, Interessensgruppen beim Aufbau und der Erweiterung bio-regionaler Wertschöpfungsketten zu unterstützen. Zudem wird er sich für die Steigerung der Öko-Anbaufläche einsetzen und mit geplanten Projekten das Bewusstsein für bio-regionale Lebensmittel in der Bevölkerung und unter den Akteuren der Lebensmittelbranche fördern. Besonderes Augenmerk wird auf die Vernetzung von Erzeugern, Händlern und Verarbeitern gelegt.

Die Anerkennung und finanzielle Unterstützung seitens des Freistaats eröffnen vielversprechende Möglichkeiten, die bio-regionale Erzeugung in Bamberg mit angemessenen Ressourcen zu fördern. Ziel ist es, das Bewusstsein in der Bevölkerung für Bio-Lebensmittel zu steigern und die bereits vorhandenen Potentiale im Landkreis noch bekannter zu machen, was durch die Öko-Modellregion nachhaltig unterstützt wird.

Die Öko-Modellregion wird darüber hinaus zeitnah Kleinunternehmen die Möglichkeit bieten, durch einen Verfügungsrahmen für Ökoprojekte finanzielle Unterstützung für Kleinstprojekte zur Förderung von bioregionalen Lebensmitteln innerhalb des Landkreises zu erhalten. Die Vernetzung der Akteure verspricht zusätzliche Vorteile, die die Öko-Modellregion aktiv vorantreiben wird.

Der neue Manger der Öko-Modellregion Patrick Nastvogel bringt wertvolle Erfahrung mit. Er studierte Gartenbaumanagement an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf und war in den vergangenen Jahren am Kompetenzzentrum Ökogartenbau der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Bamberg tätig. Dort stand er als Ansprechpartner bayerischer Betriebe für Fragen zum Bio-Einstieg zur Verfügung und gewann durch eigene Forschungstätigkeiten Lösungsvorschläge für vorhandene Probleme.

Quelle: Landratsamt Bamberg/Zeitler

Meistgelesene Artikel

B 4, Breitengüßbach: Erneuerung der Brücke über die Bahnlinie (22.03.2024 PM 18)
Baustelleninformation

Bauarbeiten zur Erneuerung der Brücke über die Bahnlinie in Breitengüßbach

weiterlesen...
Hündin Kira
Allgemeines

sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...
Stehbier vor Lokalen in Bamberg erlaubt oder doch nicht?
Lokalnachrichten

Misst die Stadt Bamberg hier mit zweierlei Maßstab…?

weiterlesen...

Neueste Artikel

Haupttribüne bleibt bis Sommer offen
Sport

Alle Sitzplatzkarten behalten ihre Gültigkeit

weiterlesen...
FCE besiegt Schalding-Heining verdient mit 2:0
Sport

Brutal wichtiger Heimsieg für Domreiter

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mit frischem Grün aus dem Welterbe ins Gartenjahr starten
Lokalnachrichten

Am 28. April 2024 öffnen zwölf Gärtnereien in Bamberg ihre Tore.

weiterlesen...
STADTRADELN 2024: Stadt und Landkreis Bamberg sind dabei!
Lokalnachrichten

STADTRADELN findet statt vom 10. bis 30. Juni 2024

weiterlesen...