18. Juni 2021 / Lokalnachrichten

Schnelltests und Veranstaltungen im Fokus

Das Landratsamt Bamberg informiert

Die Chefs der kommunalen Verwaltungen stimmen sich zu wichtigen Themen ab.

Zu den Themen Schnelltests, Johannifeuer, Kirchweihen und Öffnung der Verwaltungen stimmten sich Landrat Johann Kalb und der Vorsitzende des Bayerischen Gemeindetages, Wolfgang Desel, am Mittwochnachmittag in Stegaurach mit den Bürgermeistern im Landkreis Bamberg ab.

„Wir sollten die Öffnung der kommunalen Teststellen an den reduzieren Bedarf anpassen, die Infrastruktur jedoch grundsätzlich aufrechterhalten, um flexibel auf eine eventuell wieder steigende Nachfrage reagieren zu können.“ Diesem Vorschlag von Landrat Kalb wollen die Chefs der Rathäuser folgen und gegebenenfalls weitere Kooperationen eingehen. „Unsere anfängliche Sorge, dass zu wenig Personal bereitstehen könnte, war nicht berechtigt“, stellte Bürgermeister Wolfgang Desel das außerordentliche ehrenamtliche Engagement in allen Gemeinden heraus. Wichtig war ihm auch der Hinweis, dass jeder sich auch in anderen Gemeinden testen lassen kann. In der Startphase der Testzentren war dies in Einzelfällen nicht möglich.  

Breiten Raum nahm die Diskussion über mögliche Veranstaltungen und hier insbesondere Kirchweihen und Johannifeuer ein. Für solche gibt es in der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung klare Vorgaben zur Teilnehmerzahl, zum Teilnehmerkreis und zur Überwachung des Zuganges. Für in diesem sehr eng begrenzten Rahmen von Kirchweihen sollen Schausteller die Möglichkeit erhalten, mit Hygienekonzepten Angebote zu unterbreiten. „Wir hatten schon kleinere Veranstaltungen“, so der Bürgermeister des Marktes Burgebrach, Johannes Maciejonczyk. „Die Veranstalter haben sich dabei sehr verantwortungsvoll verhalten.“

Den Johannifeuern setzen zusätzlich die aktuellen Wetterbedingungen Grenzen. Der Deutsche Wetterdienst hat für die Region die zweithöchste Waldbrand- und Graslandbrandgefahr ausgerufen. Größere Feuer sind deshalb nicht möglich.

Für das Landratsamt will Landrat Johann Kalb die bisherigen pandemiebedingten Einschränkungen des Zugangs ab 1. Juli aufheben. Es bleibt jedoch die Empfehlung, für Vorsprachen einen Termin zu vereinbaren und die Notwendigkeit, sich beim Zugang zu registrieren.

Quelle: Landratsamt Bamberg

Meistgelesene Artikel

Gebürtiger Hallstadter unter den Stars
Veranstaltungen

Peter Hahner eröffnet das Marktplatz open air mit „Falco meets Mercury“ und spielt beim Benefizkonzert

weiterlesen...
B 4, Breitengüßbach: Erneuerung der Brücke über die Bahnlinie (22.03.2024 PM 18)
Baustelleninformation

Bauarbeiten zur Erneuerung der Brücke über die Bahnlinie in Breitengüßbach

weiterlesen...
Hündin Kira
Allgemeines

sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...

Neueste Artikel

OB Starke: Breites Sportangebot in Bamberg
Lokalnachrichten

Die Sportlerehrung berücksichtigte den Spitzen- und Breitensport

weiterlesen...
Straßensanierung in der Pödeldorfer Straße
Baustelleninformation

Teil des Sonderprogramms für den Straßenunterhalt durch Bamberg Service

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

OB Starke: Breites Sportangebot in Bamberg
Lokalnachrichten

Die Sportlerehrung berücksichtigte den Spitzen- und Breitensport

weiterlesen...
Bohemian Rhapsody und mehr Filmmusik auf dem Klavier
Lokalnachrichten

Fachbereichskonzert der Klavierklassen am 19. April

weiterlesen...