20. August 2021 / Sport

Brose Bamberg vor dem ersten Testspielwochenende

Brose Bamberg vor dem ersten Testspielwochenende

Brose Bamberg vor dem ersten Testspielwochenende

Nach zwei Wochen Training wird am Wochenende gespielt. Am Samstag empfängt Brose Bamberg zum ersten Testspiel der Vorbereitung Medipolis SC Jena, ehe es einen Tag später zum Preseason-Kräftemessen mit Bundesligakonkurrent HAKRO Merlins Crailsheim kommt. 

15 Trainingseinheiten liegen hinter Mannschaft, Coaches und Staff, angefangen mit dem Auftakt am 9. August, zu Ende gehend mit dem Abschlusstraining am Freitagnachmittag. 15 Einheiten, in denen neben Kraft, Ausdauer und Wurf vor allem auch die ersten Systeme trainiert und stabilisiert wurden. „Wir versuchen immer, ein uneigennütziges Team zu sein, das sich gut bewegt und den Ball gut verteilt“, so Cheftrainer Johan Roijakkers. „Mit unserer Ballbewegung versuchen wir, schneller als die andere Mannschaft zu sein und Vorteile beim Close-Out zu schaffen. Unser bester Spieler wird immer der freie Mann sein. Es macht uns nichts aus, den Ball früh in der Offensive zu schießen, aber wir haben auch nichts dagegen, spät in der Shot-Clock nach Catch-and-Shoot-Dreiern oder Lay-ups zu suchen. Defensiv wollen wir ein aggressives Mann-gegen-Mann-Team sein, das dem Gegner seine Stärken nimmt und seine Organisation stört.“ 

Diese Philosophie erstmals aufs Parkett zu bringen gilt es nun am kommenden Wochenende. Mit Medipolis SC Jena (ehemals Science City Jena) kommt ein ambitionierter ProA-ligist in die Strullendorfer Trainingshalle. Die Thüringer, die sich unter anderem zuletzt mit dem Schweizer Nationalspieler Jonathan Kazadi verstärkt haben, haben bereits ein Testspiel hinter sich, das sie gegen den ProB-ligisten Dresden Titans deutlich mit 97:54 für sich entscheiden konnten. Dabei kam auch der Ex-Bamberger Moritz Plescher zum Einsatz und am Ende auf elf Punkte. Nicht ganz so deutlich fiel der erste Testspielerfolg des zweiten Bamberger Wochenendgegners aus. Die Crailsheimer schlugen die Tigers Tübingen aber trotzdem ungefährdet mit 86:60. Angeführt von Neuzugang TJ Shorts (sechs Assists) war mit Jaren Lewis (17 Punkte) ein weiterer neuer Zauberer Topscorer der Partie. 

Beide Partien sind nicht-öffentlich. Im Nachgang wird es aber Bewegtbild-Highlights auf dem Brose Bamberg YouTube-Kanal geben.

Meistgelesene Artikel

Dobermann Manni, geb. 2022
Allgemeines

Sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...
Philipp Hack verlässt den FC Eintracht Bamberg
Sport

Um künftig den Traum als Profifußballer zu leben

weiterlesen...
Vereidigung der Bundespolizei auf dem Domplatz in Bamberg
100Prozentbamberg-News

576 Anwärter und Anwärterinnen wurden bei bestem Wetter vereidigt

weiterlesen...

Neueste Artikel

Hangrutsch am Oberen Leinritt
Lokalnachrichten

Fußweg zwischen Villa Concordia und Wolfsschlucht voll gesperrt

weiterlesen...
Bamberg Service saniert die Brückenstraße
Lokalnachrichten

Vollsperrung mit Auswirkungen auf den Busverkehr am ZOB

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

FCE holt Punkt und gewinnt im Elfmeterschießen
Sport

Dellermann avanciert zum Helden in der Eichstätter Regenschlacht

weiterlesen...
Auftakt in der Relegation
Sport

FCE gastiert beim VfB Eichstätt

weiterlesen...