1. August 2019 / Sport

"Erstklassig, einmalig, exotisch": Arabischer Topklub Al Nasr Club Dubai spielt am Freitag gegen FCE

100prozentbamberg.de informiert

Am kommenden Wochenende, 3./4. August, ist der FC Eintracht Bamberg in der Fußball Bayernliga spielfrei. "Die Domreiter", so nennt der Klub seine Mannschaft in dieser Saison, stehen trotzdem auf dem Spielfeld: Am kommenden Freitag, 2. August, erwarten sie im Fuchsparkstadion in einem Freundschaftsspiel den arabischen Topclub „Al Nasr Sport Club“ aus Dubai. Anstoß ist um 18:30 Uhr, Karten gibt es für sechs und acht Euro an der Tageskasse, Jugendliche bis 14 Jahren erhalten freien Eintritt.

Mit Al Nasr Sport Club zeigt sich eine der profiliertesten Mannschaften der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) in Bamberg. Der mehrmalige regionale Champions League Sieger, der am Freitag vergangener Woche beim Bamberger Ligakonkurrenten ATSV Erlangen 5:0 siegte, hat unter anderem  mit dem Spanier Alavaro Negredo einen Europameister von 2012 im Aufgebot. „Das wird sicherlich ein sportlicher Kracher für unsere Jungs“, zeigt sich der Vorstandsvorsitzende des FCE, Jörg Schmalfuß, voller Vorfreude auf den sportlichen Vergleich. Sein Klub möchte sich auch abseits des grünen Rasens positiv darstelle. So warten unter anderem eine arabische Stadionmoderation, arabische Küche und ein Auftritt der Rapcrew Bambägga auf die Zuschauer. Der studierte Sportökonom weiter: „Jenseits des Bayernliga-Tagesgeschäfts ist es uns eine große Freude, unseren Anhängern und allen Fußballfans in der Region eine der profiliertesten Mannschaften der Vereinigten Arabischen Emirate in Bamberg präsentieren zu dürfen. Unter dem Dach des FC Eintracht treiben Spielerinnen und Spieler aus nahezu 30 verschiedenen Nationen Sport. Bei uns ist Integration somit nichts Besonderes mehr, sondern absolut gelebter Alltag. Kein Wunder also, wenn wir auch in diesem Spiel zur Völkerverständigung beitragen wollen und werden."

Besonders stolz ist man beim FC Eintracht Bamberg, dass die Verantwortlichen von „Al Nasr“ auf den FCE zugekommen sind und gefragt hatten, ob Interesse an einem Freundschaftsspiel gegen ihren Club bestehe. Hintergrund der Anfrage war, dass der Klub derzeit ein Trainingslager in Nürnberg abhalte. „Keine Frage, dass wir hier nicht lange überlegt haben. Die Anfrage aus den Emiraten zeigt deutlich, dass der Name FC Eintracht Bamberg wieder eine feste Größe im fränkischen Fußball ist", so Jörg Schmalfuß abschließend.

Ausgetragen wird die nicht alltägliche Partie am kommenden Freitag, 2. August, um 18:30 Uhr im Fuchsparkstadion. Von außerhalb mit dem Auto fahrende Zuschauern wird die Anfahrt über die A 73/Ausfahrt Bamberg Ost empfohlen, Parkmöglichkeiten gibt es am Stadion. Alternativ stehen Parkplätze am alten Sportplatz „Rote Erde“ zur Verfügung, die Anfahrt erfolgt über die Moosstraße. Mit dem öffentlichen Personennahverkehr ist das Stadion mit den Buslinien 902, 911 und 920 erreichbar.

Quelle: FC Eintracht Bamberg 2010 e.V., 31.07.2019

Meistgelesene Artikel

Dobermann Manni, geb. 2022
Allgemeines

Sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...
Philipp Hack verlässt den FC Eintracht Bamberg
Sport

Um künftig den Traum als Profifußballer zu leben

weiterlesen...
Vereidigung der Bundespolizei auf dem Domplatz in Bamberg
100Prozentbamberg-News

576 Anwärter und Anwärterinnen wurden bei bestem Wetter vereidigt

weiterlesen...

Neueste Artikel

75 Jahre Grundgesetz
Lokalnachrichten

Gedenkveranstaltung beim Bundespolizeiaus- und -fortbildungszentrum Bamberg

weiterlesen...
Freiwillige Feuerwehr Pödeldorf spendet 1250 Euro für Malteser-Projekt
Allgemeines

Malteser Hilfsdienst e.V. – Erzdiözese Bamberg - 96050 Bamberg

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

FCE holt Punkt und gewinnt im Elfmeterschießen
Sport

Dellermann avanciert zum Helden in der Eichstätter Regenschlacht

weiterlesen...
Auftakt in der Relegation
Sport

FCE gastiert beim VfB Eichstätt

weiterlesen...