5. November 2021 / Sport

FCE am Samstag zu Gast bei der SpVgg Bayern Hof

FC Eintracht Bamberg informiert

-SPIEL WURDE ABGESAGT-

„Den Kampf von Minute eins annehmen" 

Im ersten Auswärtsspiel der Rückrunde in der Fußball Bayernliga Nord ist der FC Eintracht Bamberg am kommenden Samstag, 6. November, bei der SpVgg Bayern Hof zu Gast. Spielbeginn ist um 14:00 Uhr. Zu sehen ist das Oberfrankenderby im Livestream bei sporttotal.tv. 

Die Ausgangssituation: Die Statistik der letzten Jahre spricht für den FC Eintracht Bamberg. Von den letzten drei Aufeinandertreffen konnten die Bamberger alle drei für sich entscheiden. Die letzte Niederlage gegen die Ostoberfranken liegt fast auf den Tag genau sechs Jahre zurück: Im November 2015 gab es zu Hause ein 0:2. Allerdings sind Statistiken nur eine Randnotiz. Entscheidend ist immer das Hier und Jetzt. Und da geht der FC Eintracht Bamberg am Samstag als Tabellenzweiter in das Spiel gegen die SpVgg Bayern Hof. Nach wie vor auf Platz eins steht die SpVgg Ansbach, die Domreiter bleiben den Mittelfranken jedoch auf den Fersen. Mit 42 Punkten beträgt der Rückstand des FC Eintracht zum Ligaprimus gerade einmal zwei Punkte. Dass das so ist, verdanken die Bamberger ihrem 6:0 Heimsieg gegen den 1. FC Sand am vergangenen Wochenende. Dabei haben die Sander dem FCE das Leben erst einmal schwer gemacht. Die Bremse gelöst hat sicherlich das Kopfballtor von Christopher Kettler. Der Abwehrspieler war nach 31 Minuten mit seinem zweiten Saisontreffer erfolgreich und brachte den FC Eintracht mit 1:0 in Führung. Ziel des FCE bis zur Winterpause ist es, am Tabellenführer dranzubleiben. Hilfreich hierbei wäre ein Auswärtssieg in Hof. Und das erscheint gar nicht so abwegig, schließlich ist der FC Eintracht Bamberg neben dem ATSV Erlangen die einzige Mannschaft der Liga, die auswärts noch kein Spiel verloren hat. Und: Die SpVgg Bayern Hof wartet seit sechs Spielen auf einen Sieg, aus diesen letzten sechs Partien gingen die Ostoberfranken mit vier Niederlagen und zwei Unentschieden raus. Am vergangenen Wochenende unterlagen die Hofer beim ASV Neumarkt mit 0:2. Im Augenblick rangiert der Bamberger Gegner auf Tabellenplatz 12. Die Mannschaft aus der Saalestadt sammelte bisher 19 Punkte und ist, was den Klassenerhalt betrifft, noch nicht aus dem Schneider. Die Relegationsplatzinhaber halten den Kontakt zu Hof, so dass die SpVgg jeden Punkt braucht.

Das sagt Co-Trainer Sebastian Schnugg: „Für uns lief der Start in die Rückrunde mit dem Sieg gegen Sand natürlich sehr erfreulich. Trotz einiger angeschlagener Spieler konnten wir das Spiel erfolgreich bestreiten. In Hof wird es jedoch sicher eine andere Partie, sie werden sich für das Hinspiel revanchieren wollen. Von daher müssen wir wieder alles raushauen und Gas geben. Der Kader ist fast komplett an Board. Daher können wir wieder aus dem Vollen schöpfen."

Das sagt Christopher Kettler: „Der Sieg gegen Sand war sehr wichtig für uns, da wir unbedingt den zweiten Derbysieg nach dem Erfolg gegen Don Bosco Bamberg einfahren wollten. Von Anfang an wollten wir dominant auftreten und den Gegner früh unter Druck setzen, was uns auch gelungen ist. Daher war der Sieg gegen Sand völlig verdient. Genau mit dieser Einstellung wollen wir auch in Hof drei Punkte einfahren. Allerdings müssen wir auch in diesem Spiel wieder an unsere Leistungsgrenze gehen, um die drei Punkte mitzunehmen. Traditionell ist das Wetter zu der Jahreszeit nicht das beste in Hof, was sich auch auf den Platz auswirken kann. Das heißt, den Kampf ab Minute eins annehmen."

Voraussichtliches FCE Aufgebot: Dellermann, Griebel – Elshani, Hack, Helmer, Kaube, Kettler, Kollmer, Lang, Linz, Ljevsic, Popp, Reck, Reischmann, Schmitt, Schmittschmitt, Strohmer, Tranziska, Valdez. Es fehlen: Heinz, Hofmann, Saprykin.

Der Schiedsrichter: Die Partie wird geleitet von Alexander Arnold. Seine Assistenten heißen Sebastian Cornely und Adrian Schmitzius.

Der Spielort: Das Oberfrankenderby wird ausgetragen im Stadion Grüne Au in Hof, Oelsnitzer Straße 101.

Das Hinspiel: Tore satt gab es am 27. Juli im Fuchs-Park-Stadion. Vor fast 500 Zuschauern siegte der FC Eintracht Bamberg mit 7:1.

Die nächsten Spiele: Weiter geht es für den FC Eintracht Bamberg am 13. November mit dem Heimspiel gegen den SV Seligenporten, am 21. November beim TSV Großbardorf und zum Abschluss des Jahres am 27. November zu Hause gegen den TSV Abtswind.

Zu guter Letzt: Am Mittwochabend war der FC Eintracht Bamberg zu Gast beim 1. FC Nürnberg und nahm dort an einer Fortbildung für Partnervereine teil. Mit neun ambitionierten Jugendtrainern nahm der FCE das Angebot an. Die knapp zweistündige Fortbildung, welche ausschließlich auf dem Fußballplatz stattfand, war nicht nur spannend, sondern auch sehr informativ und lehrreich für die teilnehmenden Trainer. Am 13 November kommt dann der Club nach Bamberg - zur nächsten Talentsichtung. Von 10 bis 12 Uhr scoutet der Zweitligist im Sportpark Eintracht an der Armeestraße Spieler:innen von der U9 - U13. Anmeldungen sind möglich unter der E-Mail: info@fce2010.de.

Quelle: FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bamberg kickt
Sport

Promi-Menschenkickerspiel am Maxplatz

weiterlesen...
Lukasz Jankowiak und Andreas Pfahlmann
Sport

Zwei Neue für die Offensive

weiterlesen...