27. Juli 2023 / Sport

FCE in Aubstadt

Auswärtsspiel beim Tabellenführer

Sein emotionales und umkämpftes Auftaktspiel in der Regionalliga gegen den FV Illertissen konnte der FC Eintracht Bamberg knapp für sich entscheiden (1:0). Nach dem erfolgreichen Start in das Abenteuer Regionalliga steht nun das erste Auswärtsspiel der Saison für die Domreiter an. Am Freitag, 28. Juli (18:15 Uhr) geht es in der NGN-Arena gegen den TSV Aubstadt.

Die Euphorie mitgenommen

Die Stimmung am vergangenen Samstag war im Fuchs-Park-Stadion weit über die 90 Spielminuten hinaus ausgelassen. Der FC Eintracht Bamberg kehrte endlich offiziell zurück auf die Regionalligabühne und konnte dabei gleich den ersten Dreier gegen den Geheimfavoriten aus Illertissen einfahren. „Es hat uns glaube ich gutgetan, so in die Saison zu starten. Man darf es jetzt nicht überbewerten, wir haben noch 33 Spieltage vor uns!“, äußert sich Cheftrainer Jan Gernlein, zum gelungen Saisonauftakt. Dabei ist er vor allem stolz auf die Disziplin, mit der seine Mannschaft das Spiel für sich entscheiden konnte.

Interessant: FCE-Stürmer Björn Schönwiesner ist ein ehemaliger Spieler des TSV Aubstadt. Nachdem der heute 30-jährige ein Jahr in den USA verbrachte, zog es ihn im Anschluss zur Saison 2021/22 zu den Unterfranken. Dort sammelte er bereits Regionalligaerfahrung und verbuchte in 21 Einsätzen, drei Tore. Im Sommer 2022 folgte schließlich der Wechsel nach Bamberg, wo er früh mit seiner Erfahrung zu überzeugen wusste. Schönwiesner laboriert seit einiger Zeit an einer Verletzung und wird auch für das Spiel gegen seinen ehemaligen Club weiterhin ausfallen.

Das ist der Gegner TSV Aubstadt:

Der TSV Aubstadt spielt seit seinem Aufstieg 2019 durchgängig in der Regionalliga Bayern. Die Unterfranken belegten in ihren ersten beiden Spielzeiten mit Platz fünf und sechs, durchaus beachtliche Platzierungen. In der letzten Saison hatte der TSV Aubstadt mit einigen Tiefen zu kämpfen, schloss die Runde jedoch auf dem gesicherten elften Platz ab. Cheftrainer ist seit dieser Saison Julian Grell, der bereits langjähriger Spieler und Kapitän der Mannschaft war. Zusammen mit Joseph Francic hatte er im März die Mannschaft interimsweise übernommen und ist nun endgültig zum Chefcoach aufgestiegen. Der TSV startete mit einem furiosen 3:0 Auswärtserfolg gegen die SpVgg Fürth II in die Saison und belegt damit aktuell Platz eins. So sieht Coach Gernlein den kommenden Gegner: „Das ist eine sehr gute und talentierte Mannschaft. Sie kommen über den Kampf und haben ein starkes Umschaltspiel. Sie haben viel Speed nach vorne und werden unsere Abwehr beschäftigen. Ich erwarte ein kampfbetontes Spiel am Freitag.“ Der FC Eintracht Bamberg gastiert also bei einer Mannschaft in Topverfassung, die ihre gute Leistung bestätigen wollen wird.

 

Quelle: FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.

Bildunterschrift: Nach seiner schweren Verletzung kämpft Björn Schönwiesner wieder um ein baldiges Comeback, um bald wieder wie hier im Spiel gegen Ammerthal in der letzten Saison zu jubeln

Meistgelesene Artikel

Philipp Hack verlässt den FC Eintracht Bamberg
Sport

Um künftig den Traum als Profifußballer zu leben

weiterlesen...
Dobermann Manni, geb. 2022
Allgemeines

Sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...
Vereidigung der Bundespolizei auf dem Domplatz in Bamberg
100Prozentbamberg-News

576 Anwärter und Anwärterinnen wurden bei bestem Wetter vereidigt

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Saisonfinale im Fuchs-Park-Stadion
Sport

Für den FCE geht es gegen den FC Bayern München II um die Relegation

weiterlesen...