7. April 2023 / Umwelt

Gemeinde unterstützt naturnahen Garten

Das neue Förderprogramm „Streuobst für alle“

Die Gemeinde Stegaurach hilft zurzeit tatkräftig allen Bürgerinnen und Bürgern dabei, ihren Garten naturnah zu gestalten. So wurden in den vergangenen Tagen Vogelhäuschen gratis ausgegeben. Außerdem beteiligt sich die Kommune am bayerischen Streuobstpakt und unterstützt den Kauf hochstämmiger Obstgehölze mit bis zu 45 Euro der Bruttokosten pro Baum.

Die Nachfrage der Stegauracher nach den Vogelhaus-Bausätzen für Gartenrotschwanz, Mauersegler oder Fledermäuse war riesig. Fast alle 100 Nisthilfebausätze inkl. Anleitung fanden sofort ab Ausgabe Anfang April in der Bücherei und im Bürgeramt neue Besitzer, die ihre Gärten nun vogelfreundlicher gestalten wollen. Die Gemeinde Stegaurach freut sich im Gegenzug über ein Foto von der zusammengebauten und angebrachten Nisthilfe.

Demnächst werden auch noch Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Altenburgblick im Werkunterricht Nisthilfen aufbauen. Einige Exemplare verteilt die Gemeinde Stegaurach zudem beim Stegauracher Gartenbasar am Samstag, 29.04.2023, im Schulhof. 

Wer noch Platz für den passenden Baum für das Vogelhäuschen im Garten hat, kann sich ebenfalls den gesamten April über bei der Gemeinde Stegaurach, Biodiversitätsmanagerin Marion Müller, unter Tel. 0951 / 99222-62 oder m.mueller@stegaurach.de melden und seinen Bedarf an hochstämmigen Obstgehölzen melden. Die Interessenten der Sammelbestellung erhalten dann für den Kauf eines Baumes oder mehrerer Bäume je 45 Euro der Bruttokosten pro Baum gefördert. Gepflanzt werden können innerhalb des Förderprogramms „Streuobst für alle“ etwa Kernobst-, Steinobst-, Walnuss-, Quitten- oder Wildobstbäume, wie z.B. Eberesche, Esskastanie oder Mispel. Die Stammhöhe muss auf jeden Fall mindestens 140 cm betragen.  Ansonsten ist für die Bestellung ausreichend zu wissen, welche Obstart und welcher Erntezeitpunkt bzw. welcher Nutzen (Direktverzehr, Kochen/Backen, Brennen) gewünscht wird.

Das neue Förderprogramm „Streuobst für alle“ wird über die Ämter für Ländliche Entwicklung abgewickelt. In Bayern sollen bis 2035 auf diese Weise eine Million neue Streuobstbäume gepflanzt werden.

 

Foto: Biodiversitätsmanagerin Marion Müller freut sich bei der Ausgabe der Nisthilfe-Bausätze im Bürgeramt der Gemeinde Stegaurach über die große Nachfrage in der Bürgerschaft. 

Quelle: Gemeinde Stegaurach

Meistgelesene Artikel

Dobermann Manni, geb. 2022
Allgemeines

Sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...
Philipp Hack verlässt den FC Eintracht Bamberg
Sport

Um künftig den Traum als Profifußballer zu leben

weiterlesen...
Vereidigung der Bundespolizei auf dem Domplatz in Bamberg
100Prozentbamberg-News

576 Anwärter und Anwärterinnen wurden bei bestem Wetter vereidigt

weiterlesen...

Neueste Artikel

FCE holt Punkt und gewinnt im Elfmeterschießen
Sport

Dellermann avanciert zum Helden in der Eichstätter Regenschlacht

weiterlesen...
Auftakt in der Relegation
Sport

FCE gastiert beim VfB Eichstätt

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Buntes Programm beim Umwelttag
Umwelt

Aussteller, Vorträge und Führungen locken viele Gäste – Stegaurach als Umweltgemeinde

weiterlesen...
Zentral regionalen Strom laden
Umwelt

Die Regionalwerke Bamberg nehmen in Kooperation mit dem Bayernwerk zehn neue 22-KW-Ladesäulen am Landratsamt in Betrieb

weiterlesen...