6. Februar 2024 / Sport

Test in Lichtenfels: „Domreiter“ im Pressing-Modus

FC Eintracht Bamberg spielt Testspiel gegen 1. FC Lichtenfels

Auer: Intensive Arbeit gegen den Ball wie hier durch Luca Auer zeichneten das Spiel der Bamberger in Lichtenfels aus. Im Hintergrund beobachten Felix Popp und Luca Leistner.

Gebhart: Johannes Gebhart erzielt gegen den Lichtenfelser Hannes Reichelt, letztes Jahr noch in der U19 der Bamberger, das 0:1

 

Gernlein: Fachsimpelei nach dem Spiel. Bambergs Jan Gernlein (m.) im Gespräch mit den Verantwortlichen aus Lichtenfels.

Hochkonzentriert ging der Regionalligist FC Eintracht Bamberg das Testspiel gegen den Landesligavertreter 1. FC Lichtenfels an und versuchte nahezu über die kompletten 90 Minuten, die Korbstädter unter Druck zu setzen. Da diese wiederum selbst durchaus versuchten, die Bamberger hoch anzulaufen, entwickelte sich auf dem Kunstrasenplatz in Lichtenfels eine intensive und dichte Partie, in der beide Mannschaften eine hohe Laufbereitschaft an den Tag legten. Die Chancen lagen dabei aber eindeutig bei den Gästen aus der Domstadt, die so folgerichtig auch innerhalb der ersten 45 Minuten auf 0:3 stellen konnten. Johannes Gebhart, David Lang und Philipp Hack trugen sich dabei in die Torschützenliste ein. Bei allen drei Treffern waren dem Tor Ballgewinne aus einem intensiven Deckungsverhalten vorangegangen. 

In der Halbzeitpause wechselte Bambergs Coach Jan Gernlein nahezu die komplette Mannschaft aus und brachte somit frische Kräfte für Durchgang Nummer zwei. Lichtenfels nutzte diese Phase und hatte nun mehr Spielanteile, kam aber nur selten vor das Tor, das Bambergs Nachwuchstalent Hermann-Otto Horst zwei Tage nach seinem 18. Geburtstag aufmerksam hütete. Mit fortschreitender Spielzeit intensivierten die Gäste dann wieder die Schlagzahl und schraubten das Ergebnis durch Tore von Luis Schneider und Nico Baumgartl auf den 0:5-Endstand.

Bambergs Übungsleiter Jan Gernlein, der selbst viele Jahre für den 1. FC Lichtenfels als Spieler aktiv war, war entsprechend mit dem Spielverlauf zufrieden: „Die Jungs haben das heute gut gelöst. Wir wollten 90 Minuten aktiv sein und intensiv spielen. Das ist uns gelungen, das Ergebnis ist dann für uns Nebensache. Kompliment an den FCL, die hier gut dagegengehalten haben und uns in einem körperbetonten Spiel von beiden Mannschaften einiges abverlangt haben.“

Der nächste Test steht für die „Domreiter“ dann am kommenden Mittwoch (19 Uhr) an, wenn es bei der DJK Don Bosco wiederum gegen einen Vertreter der Landesliga Nordwest geht.

Quelle: FC Eintracht Bamberg

 

Meistgelesene Artikel

Grüne wollen Bamberg-Ost noch sicherer machen
Allgemeines

Carl-Meinelt-Straße soll auch nachts beleuchtet werden

weiterlesen...
Neues Zuhause für Kater gesucht
Lokalnachrichten

Kater Jack sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...

Neueste Artikel

Neue Streitschlichterinnen und Streitschlichter an der Wirtschaftsschule ausgezeichnet
Lokalnachrichten

OB Starke übergibt Zertifikate an 19 Schülerinnen und Schüler

weiterlesen...
Trickbetrug am Telefon – Präventionswoche der Polizei
Allgemeines

Präventionskampagne der Polizei gegen den Trickbetrug am Telefon

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Domreiter verlieren 1:3 beim Jahresheimauftakt
Sport

FCE kann schwache erste Halbzeit trotz starker zweiter nicht korrigieren

weiterlesen...
Lass die Welt Kopf stehen! 2-tägiger Handstand-Workshop mit Instagram-Star
Sport

Handstand- und Balanceprofi Lukas lädt zum Workshop ein

weiterlesen...