Wetter | Bamberg
1,4 °C

Das Bamberger Marionettentheater

gegründet von Klaus Loose
Das Bamberger Marionettentheater - 1. Bild Profilseite

Über Das Bamberger Marionettentheater:

Theatergeschichte

Klaus Loose, Gründer unseres Theaters, fand 1958 in einem Berliner Antiquitätengeschäft eine in Teile zerlegte Puppenbühne samt Requisiten. Angesichts der hervorragenden Qualität und des guten Erhaltungszustands, auch der vorhandenen Kulissen und Requisitenteile, war für Klaus Loose der Entschluss schnell gefasst, diese Bühne zu restaurieren und bespielbar zu machen. Seinen Berliner Fund bezeichnete er als "Fund der blauen Mauritius", denn die Bühne stammt aus dem Jahre 1821! Nach der Restaurierung wurde die Bühne mit seiner Ehefrau und einer kleinen Truppe über 20 Jahre lang in Oldenburg bespielt. 1986 zog er nach Bamberg und etablierte die Bühne in ihrer heutigen Form.

Theaterstruktur

2005 zog sich Klaus Loose in den Ruhestand zurück und übertrug das Theater samt Inventar der Stadt Bamberg. Am 14.01.2016 starb er im Alter von 88 Jahren in Coburg. Mittlerweile betreibt der Förderverein "Freunde des Bamberger Marionettentheaters e. V." das Theater im Namen und Auftrag der Stadt.
Seit 2012 steht der Betrieb des Theaters unter der Leitung von Frau Maria Sebald.

Das Theater führt bis heute der Bühnenherkunft entsprechend vornehmlich romantische Schauspiele und Opern in Orginalausführung auf, bei denen teilweise noch alte Marionetten eingesetzt werden. Auch ist bis heute ein Schauspiel als Papiertheater im Repertoire - eine Kunst, die mittlerweile kaum mehr gezeigt wird. 

 

Repertoire

  • Hänsel und Gretel
  • Die Prinzessin und der Schweinehirt
  • Der Freischütz
  • Die Zauberflöte
  • Der Fliegende Holländer
  • Der Sandmann
  • Ein Sommernachtstraum
  • Prinz Rosenrot und Prinzessin Lilienweiß
  • Das Käthchen von Heilbronn
  • Don Juan und der steinerne Gast
  • Doctor Johannes Faust

Weitere Informationen finden Sie hier: Link

Papiertheatersammlung

  • Bastelsets
  • Bastelbogen
  • Protagonisten
  • Requisiten
  • Kulissen

Spielzeugsammlung

  • Puppenstuben
  • Blecheisenbahnen
  • Dampfmaschinen
  • Burgen und Soldaten

Marionettensammlung

  • historische Marionetten
  • unterschiedliche Herkünfte
  • unterschiedliche Größen

Eintrittspreise

  • Oper: 25,00 € - ermäßigt 20,00 €
  • Schauspiel: 20,00 € - ermäßigt 16,00 €
  • Märchen: 12,00 € - Kinder 8,00 €

Domizil

  • Seit 1986 im "Staubschen Haus"
  • Stattliches, barockes Bürgerhaus
  • Am Rande der Altstadt
  • Zwischen Michelsberg und Regnitz

Die Bühne

  • ca. 70 cm Breite
  • ca. 50 cm Höhe
  • Die Puppen sind ca. 17 cm

Service für Sie

Nach jeder Vorstellung haben die Zuschauer die Möglichkeit, einen Blick in den Bühnenraum zu werfen.
Dort erhält man von Ensemblemitgliedern Informationen zu den Puppen, den Kulissen, der Beleuchtung und den Spezialeffekten.

Unsere Kontaktdaten

Das Bamberger Marionettentheater
Untere Sandstraße 30
96049 Bamberg
0951-67600

So finden Sie uns

Weitere Informationen

Teile diese Profilseite: