15. April 2020 / Allgemeines

Anpassungen der Corona-Maßnahmen - Schrittweise Lockerungen

100% Bamberg informiert

Angela Merkel betonte in der heutigen Pressekonferenz, dass es kein falsches Vorpreschen in der Corona-Pandemie geben darf. Die erreichten Erfolge müssen jetzt gesichert werden. 

Die Ministerpräsidenten und die Bundeskanzlerin haben in ihren Beratungen heute folgende Beschlüsse für das kurzfristige weitere Vorgehen in der Corona-Krise getroffen:

  • Kontaktbeschränkungen bis 03. Mai, Beibehaltung des Mindestabstands von 1,5 Meter
  • Öffnung der Schulen schrittweise ab 04. Mai, Grundschulen und Kitas bleiben weiterhin geschlossen
  • Friseurbetriebe dürfen ab 04. Mai wieder öffnen
  • Geschäfte des Einzelhandels mit maximal 800qm dürfen ab 20.04.2020 unter Beachtung der Hygienevorschriften wieder öffnen
  • keine Großveranstaltungen bis 31. August
  • Gastronomie, Einkaufszentren und ähnliches müssen weiterhin geschlossen bleiben

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder hielt sich individuelle Anpassungen, vor allem im Bereich des Einzelhandels und der Schulen, vor. Er betonte die Mithilfe der Bundesregierung, ein gemeinschaftliches Vorgehen der Länder zu ermöglichen. Diese seien sich einig, dass man noch lange nicht über dem Berg sei.

Der Hamburger Bürgermeister Peter Tschentscher stellte fest, dass es noch über Monate zu Einschränkungen kommen wird.

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

Klima- und Umweltamt zieht in die Luitpoldstraße
Lokalnachrichten

Umzug in das neue Dienstgebäude in der Luitpoldstraße

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Probealarm im Landkreis am 8. Juni
Allgemeines

Probebetrieb der Feuerwehrsirenen

weiterlesen...