14. April 2024 / Lokalnachrichten

Mehr Nistkästen für Mauersegler

Am Pfarrheim in der Wunderburg hängen jetzt auch Nisthilfen

Im Rahmen des vom Bund mit 1,4 Millionen Euro geförderten Biodiversitätsprojektes „Städtische Wälder und Parks in Bamberg“ (2022-2027) wird von der Stadt Bamberg auch etwas für Gebäudebrüter wie den Mauersegler getan (eines von sechs Teilprojekten). Nach der Anbringung von Nisthilfen am E.T.A Hoffmann-Gymnasium und an der Montessori-Schule wurde kürzlich eine weitere Nistkastenreihe für Mauersegler am Pfarrheim Maria Hilf in der Wunderburg angebracht. 

Die Art brütet in kleinen Kolonien. Demnächst schon, nämlich Ende April, kehren die Weltumsegler und Dauerflieger aus dem südlichen Afrika in ihre europäischen Brutreviere zurück. Hier ziehen sie bis Ende Juli ihre Jungtiere auf. Dann geht es den ganzen weiten Weg zurück. Dabei können sie pro Tag bis zu 800 Kilometer weit fliegen – und das über viele Tage.

 

Meistgelesene Artikel

Dobermann Manni, geb. 2022
Allgemeines

Sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...
Philipp Hack verlässt den FC Eintracht Bamberg
Sport

Um künftig den Traum als Profifußballer zu leben

weiterlesen...
Vereidigung der Bundespolizei auf dem Domplatz in Bamberg
100Prozentbamberg-News

576 Anwärter und Anwärterinnen wurden bei bestem Wetter vereidigt

weiterlesen...

Neueste Artikel

FCE holt Punkt und gewinnt im Elfmeterschießen
Sport

Dellermann avanciert zum Helden in der Eichstätter Regenschlacht

weiterlesen...
Auftakt in der Relegation
Sport

FCE gastiert beim VfB Eichstätt

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie