4. November 2017 / Lokalnachrichten

Stadt richtet Räume für Mittagsbetreuung ein

Rahmenbedingungen in der Wildensorger Schule geschaffen

Stadt richtet Räume für Mittagsbetreuung ein

Seit Beginn des neuen Schuljahres besuchen erstmals 24 Kinder in zwei Gruppen die Mittagsbetreuung im Schulhaus Wildensorg. Bisher mussten sie für die Mittagsbetreuung mit dem Bus zur Domschule gefahren werden. Das Immobilienmanagement der Stadt Bamberg hat nun in Wildensorg zwei Räume hergerichtet, das Kultur-, Schulverwaltungs- und Sportamt half bei der Ausstattung.

Zunächst fällt die neue Farbe an den Wänden der beiden Räume auf: ein frisches Gelb leuchtet dem Besucher entgegen. In dem Raum, in dem jetzt die Essensausgabe durchgeführt wird, wurde die Elektroinstallation erweitert, um für Warmhaltegeräte und Durchlauferhitzer am Waschbecken entsprechende Anschlüsse zur Verfügung stellen zu können. Das Handwaschbecken wurde den Hygienevorschriften entsprechend mit einem Warmwasseranschluss versehen. Zudem wurde ein neues Fenster mit geänderter Aufteilung und Verbund-Sicherheitsglas eingebaut. Die Kosten sämtlicher Arbeiten beliefen sich auf gut 6000 Euro.

Der für Schulen zuständige Bürgermeister Dr. Christian Lange dankte dem Immobilienmanagement sowie dem Kultur-, Schulverwaltungs- und Sportamt für die Umsetzung der notwendigen Arbeiten: „Jede Investition in die Ausstattung der Schulen und für gute Betreuungsbedingungen ist eine Investition in die Zukunft unserer Kinder.“

Das Kultur-, Schulverwaltungs- und Sportamt finanzierte für die Schule eine neue Spülmaschine und steuerte einen Spieleteppich im Wert von insgesamt rund 3000 Euro bei. Schulleiter Johann Deusel dankte im Namen des gesamten Mittagsbetreuungsteams unter der Leitung von Astrid Haas der Stadt für die Unterstützung. Träger der Mittagsbetreuung ist der komplett ehrenamtlich arbeitende Förderverein Domschule. Vorsitzender Olaf Pelzing, 2. Vorsitzende Susanne Hennes-Wettstein und die für die Organisation der Mittagsbetreuung zuständige Kassiererin Elke Weber freuten sich, dass die Mädchen und Jungen nun in ihrer gewohnten Umgebung betreut werden können und die Fahrerei wegfällt.

Foto: Schulleiter Johann Deusel (mit Akkordeon) und die Kinder der Mittagsbetruung Wildensorg begrüßen Bürgermeister Dr. Christian Lange mit einem Lied. (Pressestelle)

Quelle: Stadt Bamberg, Pressestelle | 30.10.2017

Meistgelesene Artikel

Gebürtiger Hallstadter unter den Stars
Veranstaltungen

Peter Hahner eröffnet das Marktplatz open air mit „Falco meets Mercury“ und spielt beim Benefizkonzert

weiterlesen...
B 4, Breitengüßbach: Erneuerung der Brücke über die Bahnlinie (22.03.2024 PM 18)
Baustelleninformation

Bauarbeiten zur Erneuerung der Brücke über die Bahnlinie in Breitengüßbach

weiterlesen...
Hündin Kira
Allgemeines

sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...

Neueste Artikel

Dusty sucht ein neues Zuhause
Lokalnachrichten

Schäferhund sucht neue Familie

weiterlesen...
Zentral regionalen Strom laden
Umwelt

Die Regionalwerke Bamberg nehmen in Kooperation mit dem Bayernwerk zehn neue 22-KW-Ladesäulen am Landratsamt in Betrieb

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Dusty sucht ein neues Zuhause
Lokalnachrichten

Schäferhund sucht neue Familie

weiterlesen...
Da spielen, wo die Kinder wohnen
Lokalnachrichten

Das Bamberger Spielmobil tourt ab 19. April wieder durch die Stadt

weiterlesen...