14. Juli 2023 / Sport

Pokalspiel zum Auftakt: FCE startet in die Pflichtspiele

Es wird ernst

Der FC Eintracht Bamberg steckt noch mitten in der intensiven Saisonvorbereitung für die Regionalliga, die in knapp einer Woche beginnt. Doch zuvor wartet bereits der Pflichtspielauftakt für die Elf von Cheftrainer Jan Gernlein. Am Samstag, 16. Juli (16:00 Uhr) geht es für den FCE zum Pokalspiel gegen den SV Buckenhofen.

Es wird ernst 

Die Form der Mannschaft ist nach den Ergebnissen des vergangenen Wochenendes weiterhin schwer einzuschätzen. Gegen die Zweitvertretung des FC Ingolstadt 04 schlug man sich lange Zeit ordentlich und ging früh in Führung. Jedoch gab die Mannschaft in der letzten halben Stunde die Partie aus der Hand und ging noch mit einer 2:1 Niederlage vom Platz. Das zweite Testspiel konnte hingegen mit einem 4:0 Sieg in Kasendorf erfolgreich bestritten werden und bedeutete gleichzeitig den dritten Sieg der Vorbereitung. Mit dem TOTO-Pokalspiel gegen den SV Buckenhofen wird es nun zum ersten Mal wieder ernst für die Domreiter. Coach Jan Gernlein möchte das Spiel, wie jedes Pflichtspiel gewinnen: „Für die Mannschaft und den Verein ist es toll solche Spiele zu haben, in denen es um etwas geht. Wir wollen eine Runde weiterkommen und eine gute Leistung zeigen“.

Der Pokal als große Chance 

Der TOTO-Pokal ist der Verbandspokal des BFV und wird seit 1998 ausgespielt. Der Gewinner des Wettbewerbs kann sich einen der beiden Startplätze des BFV für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals sichern. Rekordsieger des Pokalwettbewerbs ist der SSV Jahn Regensburg mit sieben Titeln. Amtierender Titelträger ist der FV Illertissen, auf den der FCE zum Regionalligaauftakt treffen wird. Der FV konnte den Titel bereits 2022 für sich entscheiden und den Pokal somit verteidigen. Als Lohn spielt die Mannschaft Mitte August in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf.

Das ist der Gegner SV Buckenhofen

Der SV Buckenhofen aus dem Kreis Erlangen/Pegnitzgrund spielt in der Landesliga Nordost. In diese war die Mannschaft erst vergangenes Jahr aufgestiegen, nachdem man 2022 die Bezirksliga Mittelfranken Nord gewinnen konnte. In der Premierensaison gelang dem SV ein solider neunter Platz. Trainer in Buckenhofen ist seit Juni 2020 Tobias Eisgrub. Auch FCE Trainer Gernlein weiß um die Qualitäten des anstehenden Gegners: „Buckenhofen hat eine starke Saison in der Landesliga gespielt und sich gut verstärkt. Wir werden sie keineswegs unterschätzen“. In der aktuellen Vorbereitung zeigte das Team bereits ordentliche Auftritte und spielte zuletzt gegen die DJK Don Bosco Bamberg 2:2. 

Quelle: FC Eintracht Bamberg 2010 e.V.

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

Pressekonferenz des Veranstaltungsservice Bamberg auf Kloster Banz
Veranstaltungen

Größtes deutsches Liedermacherfestival „Lieder auf Banz“ steht bevor

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klassenerhalt des FC Eintracht Bamberg
Sport

Relegationsspiel mit 0:0 beendet

weiterlesen...