27. April 2024 / Lokalnachrichten

Verdienstplaketten in Gold und Silber

Für Ehrenamtliche aus Bamberg und Bayreuth

Dr. Winfried Strauch übergibt die Verdienstplakette in Silber an die Bayreuther Stadtbeauftragte Angela Danner.

Dr. Winfried Strauch übergibt die Verdienstplakette in Gold an seinen ehrenamtlichen Geschäftsführer, Gerhard Knörlein

Der Waischenfelder Ortsbeauftragte Erhard Klaus übergibt die Verdienstplakette in Gold an den Bamberger Stadtbeauftragten Dr. Winfried Strauch

 

Bamberg/Bayreuth. Der dienstälteste Stadtbeauftragte der Malteser in der Erzdiözese Bamberg, Dr. Winfried Strauch, ist für sein langjähriges Wirken mit der „Malteser Verdienstplakette in Gold“ ausgezeichnet worden. Weil Diözesanleiter Christoph von Grafenstein krankheitsbedingt nicht an der diesjährigen Tagung der Malteser Ortsleitungen im Bistum Bamberg teilnehmen konnte, hielt der Waischenfelder Ortsvorsitzende Erhard Klaus die Laudatio und übergab die hohe Auszeichnung. „Dr. Winfried Strauch hat die Geschichte der Malteser in Bamberg in den letzten Jahrzehnten mit geprägt“, betonte Klaus. In seinem jahrelangen Engagement als Beauftragter hatte Strauch als Führungskraft verschiedene Umzüge der Gliederung, die Zusammenlegung der Gliederungen Litzendorf, Strullendorf und Bamberg zur Stadt- und Kreisgliederung und weitere Herausforderungen zu meistern. „Geholfen hat ihm dabei sicherlich seine ruhige und ausgeglichene und dabei doch klare Art sowie seine umfangreiche Bekanntheit und Netzwerkarbeit in den Strukturen vor Ort in Bamberg“, sagte Klaus weiter.

Winfried Strauch würdigte seinerseits das langjährige Engagement seines Stellvertreters und ehrenamtlichen Geschäftsführers Gerhard Knörlein – ebenfalls  mit der „Verdienstplakette in Gold“. „Wir schätzen Herrn Knörlein für seinen großen Einsatz, seine besonnene Art und sein Engagement für die Malteser und ihm anvertrauten Helferinnen und Helfer“, sagte Strauch. Gerhard Knörlein war bereits seit frühester Jugend in der damaligen Gliederung Litzendorf in der Malteser Jugend aktiv. Über den Katastrophenschutz ist er dann in den Erwachsenenverband eingestiegen und war dort längere Zeit als Zugführer eingesetzt. Mit Auflösung der Gliederung Litzendorf wechselte er dann in die Gliederung Bamberg. „Gerade auch während der Corona-Zeit zeigte Gerhard Knörlein unermüdliches Engagement“, unterstrich Strauch. 

Die „Verdienstplakette in Silber“ ging an die einzige weibliche Stadtbeauftragte der Malteser in der Erzdiözese Bamberg, Angela Danner. Sie leitet seit 2009 die Geschicke der Gliederung Bayreuth. Neben ihren Führungsaufgaben ist Angela Danner auch in die unmittelbare operative Arbeit der Gliederung eingebunden. So ist sie im Bereich der Sanitätsdienste (rund 125 Einsatzstunden im Jahr 2023) und in der Erste Hilfe Ausbildung (29 von ihr geleitete Unterrichtseinheiten in 2023) tätig. „Darüber hinaus reagiert Angela Danner in ihrer Funktion als Beauftragte auch immer auf die Herausforderungen und Nöte der Zeit und setzt dadurch das Malteser-Motto ,Bezeugung des Glaubens und Hilfe den Bedürftigen‘ in die Tat um“, sagte Winfried Strauch in seiner Laudatio. Im Jahr 2023 feierte die Gliederung Bayreuth 30-jähriges Bestehen. Dass dies gefeiert werden konnte und die Malteser Bayreuth auf eine inzwischen langjährige aktive Geschichte zurückblicken können, sei zu großen Teilen auch dem Einsatz von Angela Danner zu verdanken.

Christlich und engagiert: Die Malteser setzen sich für Bedürftige ein • 95.000 Engagierte in Ehren- und Hauptamt • an 700 Orten • 1 Mio. Förderer und Mitglieder

Quelle: Malteser Hilfsdienst e. V.
Alle Fotos: Adrian Grodel

Meistgelesene Artikel

Philipp Hack verlässt den FC Eintracht Bamberg
Sport

Um künftig den Traum als Profifußballer zu leben

weiterlesen...
Dobermann Manni, geb. 2022
Allgemeines

Sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...
Vereidigung der Bundespolizei auf dem Domplatz in Bamberg
100Prozentbamberg-News

576 Anwärter und Anwärterinnen wurden bei bestem Wetter vereidigt

weiterlesen...

Neueste Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie