18. März 2019 / 100Prozentbamberg-News

„Nicht nur München, auch Franken braucht guten ÖPNV“

100prozentbamberg.de informiert

MdL Ursula Sowa kritisiert Ablehnung des Grünen-Antrags auf mehr Nahverkehrs-Zuschüsse in allen Landesteilen

„Auch unter dem fränkischen Ministerpräsidenten Markus Söder wird die Region München als Lieblingskind allen anderen Regionen in Bayern bevorzugt“, konstatiert enttäuscht die oberfränkische Landtagsabgeordnete Ursula Sowa aus Bamberg.

Hintergrund für ihre Kritik ist ein im Oktober 2018 neu bewilligter Zuschuss an den Münchner Verkehrs- und Tarifverbund MVV in Höhe von jährlich 35 Mio Euro. Die Grünen hatten daraufhin

den Antrag gestellt, dass analog auch alle anderen Landesteile zusätzliche Zuschüsse für ihre ÖPNV-Angebote erhalten sollen. Der Antrag wurde mit den Stimmen der Regierungsparteien CSU und FW abgelehnt.

„Wie ist diese Sonderstellung Münchens mit dem Prinzip der Gleichbehandlung und des Verfassungsziels gleichwertiger Lebensverhältnisse vereinbar?“ fragt Sowa. „Wir brauchen die Verkehrswende überall in Bayern, und wir brauchen gerade in der Fläche einen guten ÖPNV, nicht nur im Großraum München.“

Sie kritisiert insbesondere die erneute Benachteiligung der fränkischen Region: "Schluss mit dem Stiefkind-Dasein Frankens!" Der Grünen-Antrag hätte für eine ausgeglichene Mittelvergabe gesorgt und alle Menschen in Bayern gerecht behandelt.

Quelle: Abgeordnetenbüro Ursula Sowa, MdL, 15.03.19

Meistgelesene Artikel

Sensationsmeldung!!!
Sport

Roland Kalb von der Brauerei Fässla verlängert die Zusammenarbeit als Hauptsponsor

weiterlesen...
Vollsperrung
Baustelleninformation

Brennerstraße

weiterlesen...

Neueste Artikel

Nach Auftaktsieg: Eintracht Bamberg vor schwieriger Auswärtsaufgabe
Sport

FC Eintracht Bamberg zu Gast bei TSV Buchbach

weiterlesen...
Tier der Woche Parla
Allgemeines

Sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie