7. April 2024 / Allgemeines

In Bamberg ist kein Platz für Rassismus

Die 12. Internationalen Wochen gegen Rassismus in Stadt- und Landkreis Bamberg waren ein Erfolg

Fotonachweis: Landratsamt Bamberg/Hohmann    

Bildunterschrift: Oberbürgermeister und Landrat beim Markt der Möglichkeiten anlässlich des Internationalen Tags gegen Rassismus

Vom 10. bis 30. März 2024 veranstalteten der Migrantinnen- und Migrantenbeirat der Stadt Bamberg, der Landkreis Bamberg, der Jugendmigrationsdienst des Sozialdienstes katholischer Frauen (SKF), der Stadtjugendring, das Bamberger Bündnis gegen Rechtsextremismus und Rassismus, ja:ba – Offene Jugendarbeit sowie das Erzbistum Bamberg zum 12. Mal die Internationalen Wochen gegen Rassismus. In diesem Jahr standen in Bamberg mehr als 20 Angebote auf dem Programm. Unter dem Motto „Menschenrechte für alle“ wechselten sich Vorträge, Workshops und Begegnungsmöglichkeiten mit Lesungen und kulinarischen Angeboten ab. 

Den Höhepunkt stellten der Projekttag für über 200 Schülerinnen und Schüler aus Stadt- und Landkreis Bamberg sowie die Aktionen und Kundgebung zum Internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März dar. Bürgerinnen und Bürger mit und ohne Migrationsgeschichte setzten auf dem Maxplatz ein Zeichen gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Diskriminierung, für Toleranz, Vielfalt und Menschenrechte für alle. 

Im Vorfeld der Kundgebung konnten sich Jung und Alt am Gabelmann auf dem „Markt der Möglichkeiten“ informieren und an Mitmachaktionen teilnehmen. Das Ziel: sensibilisieren und das Bewusstsein schärfen, aufklären und vor allem für die Rechte aller Menschen eintreten – unabhängig von Herkunft, Religion und Hautfarbe.

Der Migrantinnen- und Migrantenbeirat bedankt sich herzlich bei seinen Kooperationspartnerinnen und -partnern sowie bei den Bamberger Initiativen, Vereinen und Institutionen. Alle Beteiligten haben mit ihrem Beitrag zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus 2024 das gemeinsame Engagement für Menschenrechte, Vielfalt und ein gleichberechtigtes Miteinander unterstützt. Sie boten die Möglichkeit, gegen Rassismus sowie Menschen- und Demokratiefeindlichkeit einzutreten.

Wer sich im kommenden Jahr an der Vorbereitung der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2025 beteiligen möchte, meldet sich per E-Mail unter mib@stadt.bamberg.de

Quelle: Stadt Bamberg

 

Meistgelesene Artikel

Dobermann Manni, geb. 2022
Allgemeines

Sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...
Philipp Hack verlässt den FC Eintracht Bamberg
Sport

Um künftig den Traum als Profifußballer zu leben

weiterlesen...
Vereidigung der Bundespolizei auf dem Domplatz in Bamberg
100Prozentbamberg-News

576 Anwärter und Anwärterinnen wurden bei bestem Wetter vereidigt

weiterlesen...

Neueste Artikel

FCE holt Punkt und gewinnt im Elfmeterschießen
Sport

Dellermann avanciert zum Helden in der Eichstätter Regenschlacht

weiterlesen...
Auftakt in der Relegation
Sport

FCE gastiert beim VfB Eichstätt

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Schwester Teresa in Quizshow
Allgemeines

Quizshow in der ARD

weiterlesen...
Dobermann Manni, geb. 2022
Allgemeines

Sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...