21. April 2024 / Lokalnachrichten

Großzügige Spendenübergabe zum Weltfrauentag

Frauenhaus Bamberg profitiert von lokaler Initiative

(v.l.): Dr. Gisa Stich (NEO Bamberg), Diana Linz (Lichtspielkino), Bettina Hainke (Frauenhaus Bamberg)

Am 21.03.2024 erhielt das Frauenhaus Bamberg eine bemerkenswerte Unterstützung aus der lokalen Gemeinschaft. Diana Linz (Lichtspielkino Bamberg) und Dr. Gisa Stich (NEO Bamberg) organisierten gemeinsam zum Internationalen Frauentag am 08. März eine Spendenaktion, die nicht nur finanzielle Hilfe brachte, sondern auch eine Botschaft der Solidarität und des Empowerments für Frauen aussandte.


Die Idee war einfach, aber wirkungsvoll: Selbstgedruckte Postkarten mit feministischen und empowernden Motiven wurden im Kino verkauft, um Geld für das Frauenhaus zu sammeln. Das Besondere an diesen Postkarten war ihre Herstellungsmethode - jedes Motiv wurde von Gisa Stich im traditionellen Linolschnittverfahren per Hand gefertigt und einzeln in einer mechanischen Druckerpresse gedruckt. Dadurch war jede Karte einzigartig. 


Insgesamt konnten durch diese Aktion mehr als 500,-€ gesammelt und an das Frauenhaus Bamberg übergeben werden. Der Betrag wird für hochwertige Materialien verwendet werden, um kreative Entspannungsmöglichkeiten für die Frauen im Frauenhaus zu schaffen. Die Frauen, die dort Schutz suchen, sollen so auch die Möglichkeit erhalten, durch künstlerische Ausdrucksformen ihre innere Stärke und Resilienz zu entwickeln.


Bettina Hainke, die Leiterin des Frauenhauses Bamberg, zeigte sich tief gerührt von der großzügigen Geste und der kreativen Idee hinter dieser Spendenaktion. Sie betonte die Bedeutung solcher Initiativen für die Unterstützung von Frauen in Not. Es sei nicht nur die Summe, die wichtig ist, sondern auch die Botschaft, die dahinter stünde: Solidarität, Unterstützung und die Kraft der lokalen Gemeinschaft, wenn sie sich für eine gute Sache einsetzt. 


„Im nächsten Jahr sind wir am 8. März auf jeden Fall wieder dabei. Die Postkarten waren einfach richtig schön und es freut uns, dass so eine kleine Aktion diesen großen positiven Effekt hat“, so Diana Linz.


Im nächsten Jahr wird diese Aktion also weitergeführt werden. „Es werden sicherlich neue Motive hinzukommen. Welche das sein werden, kann ich aber jetzt noch nicht absehen, das sind eher spontane Einfälle, die ich dann im Linolschnitt umsetze“, sagt Gisa Stich zu den Plänen im nächsten Jahr. 


Die Zusammenarbeit zwischen lokalen Institutiomen wie dem Lichtspielkino Bamberg, dem NEO Bamberg sowie dem Frauenhaus Bamberg zeigt, wie wichtig es ist, gemeinsam für die Rechte und das Wohlergehen von Frauen einzutreten. Und genau das ist entscheidend auf dem Weg zu einer gerechteren und solidarischeren Gesellschaft.“

Quelle: IfiB – Institut für innovative Bildung
Fotografin: Petra Lich

Meistgelesene Artikel

Dobermann Manni, geb. 2022
Allgemeines

Sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...
Philipp Hack verlässt den FC Eintracht Bamberg
Sport

Um künftig den Traum als Profifußballer zu leben

weiterlesen...
Vereidigung der Bundespolizei auf dem Domplatz in Bamberg
100Prozentbamberg-News

576 Anwärter und Anwärterinnen wurden bei bestem Wetter vereidigt

weiterlesen...

Neueste Artikel

FCE holt Punkt und gewinnt im Elfmeterschießen
Sport

Dellermann avanciert zum Helden in der Eichstätter Regenschlacht

weiterlesen...
Auftakt in der Relegation
Sport

FCE gastiert beim VfB Eichstätt

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie