25. März 2024 / Sport

Jan Gernlein verlängert um zwei weitere Jahre

Jan Gernlein bleibt zwei weitere Jahre Cheftrainer beim FC Eintracht

Bildunterschrift:  Die Chemie passt: Jan Gernlein bleibt bis Sommer 2026 als Cheftrainer beim FC Eintracht Bamberg.

Fotos: Sascha Dorsch

Der Fußball-Regionalligist FC Eintracht Bamberg bleibt seinen Prinzipien treu und setzt auf Kontinuität bei der Besetzung des Cheftrainerpostens. Will heißen: Jan Gernlein wird bis Juni 2026 das Kommando auf der Bank übernehmen – unabhängig von der Spielklasse. Verein und Gernlein haben in dieser Woche einen Zwei-Jahres-Vertrag unterzeichnet.

Der 31-Jährige wird im Sommer dann seine dritte Saison bei den Domreitern absolvieren. Gernlein kam im Juli 2022 nach Bamberg und führte den FCE gleich in seiner ersten Saison als Bayernliga-Meister in die Regionalliga. Zuvor war er lange Jahre als Co-Trainer und für ein paar Spiele auch als Chefcoach beim FC Schweinfurt 05 tätig.

 „Unter dem Strich passt einfach die Chemie zwischen Jan und dem Verein. Er ist und war unser Wunschkandidat, und wir sind froh, dass Jan für zwei weitere Jahre unterschrieben hat“, betont FCE-Vorstandssprecher Sascha Dorsch. Und weiter: „Seit Jan bei uns ist, hat nicht nur unsere erste Mannschaft einen weiteren Schritt nach vorne gemacht. Auch unser komplettes Domreiter-Leistungszentrum profitiert von Jans Expertise. Er ist sich nicht zu schade, auch mal bei einem Training oder Spiel unserer Jugendmannschaften vorbeizuschauen und auf Anfragen Tipps zu geben!“ Ziel der Verlängerung Gernleins sei es, auf dem Entstandenen aufzubauen und die Domreiter insgesamt weiterzuentwickeln. Mit dem klaren Fokus des Vereins auf Jugend und Region. „Wie sehr Jan hinter diesem Konzept steht, zeigt sich, dass er sein Engagement völlig unabhängig von der Liga macht. Am liebsten natürlich in der Regionalliga, notfalls aber auch in der Bayernliga“, so Dorsch.

Auch Jan Gernlein freut sich darauf, gemeinsam mit den Verantwortlichen den eingeschlagenen Weg weiterzugehen: „Wir sind überzeugt davon, dass noch genug Aufgaben vor uns liegen. Ich freue mich, weiterhin die Entwicklung in sportlicher Hinsicht federführend zu begleiten. Mit der Mannschaft arbeite ich geschlossen am kurzfristigen Ziel Klassenerhalt, mit den handelnden Personen aber langfristig daran, unsere Philosophie beibehalten zu können. Ich bin begeistert davon, was in diesem Verein geleistet wird und mit welchem Feingefühl Fans und Gönner des Vereins die aktuelle Saison bewerten und akzeptieren.“

Nach Einschätzung des FCE-Coaches wird es im Kampf gegen den Abstieg in der Regionalliga bis zum Ende spannend bleiben. In Sachen Klassenerhalt zeigt sich der Übungsleiter zuversichtlich: „Dieses große Miteinander, wie wir es zuletzt in Burghausen erleben durften, gepaart mit der Ruhe im Verein wird am Ende gewinnbringend für uns sein. Davon sind wir überzeugt und dafür sind wir als Trainer und Spieler bereit, über unsere Grenzen zu gehen.“

Quelle: FC Eintracht Bamberg® 2010 e.V.

Meistgelesene Artikel

B 4, Breitengüßbach: Erneuerung der Brücke über die Bahnlinie (22.03.2024 PM 18)
Baustelleninformation

Bauarbeiten zur Erneuerung der Brücke über die Bahnlinie in Breitengüßbach

weiterlesen...
Hündin Kira
Allgemeines

sucht ein neues Zuhause

weiterlesen...

Neueste Artikel

A70/A73, Sperrung einer Verbindungsrampe am Autobahnkreuz Bamberg
Baustelleninformation

Vom 25.04.24 ab ca. 19 Uhr bis zum 26.04.24 ca. 6 Uhr von Suhl kommend in Richtung Schweinfurt

weiterlesen...
VR Bank Open Air auf dem Marktplatz in Hallstadt
Veranstaltungen

vom 19.06.2024 bis zum 23.06.2024

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Haupttribüne bleibt bis Sommer offen
Sport

Alle Sitzplatzkarten behalten ihre Gültigkeit

weiterlesen...
FCE besiegt Schalding-Heining verdient mit 2:0
Sport

Brutal wichtiger Heimsieg für Domreiter

weiterlesen...