7. März 2024 / Sport

Derby-Heimspiel

FC Eintracht Bamberg empfängt den FC Schweinfurt 05

Ligaspiel

Derby-Heimspiel: FC Eintracht Bamberg empfängt den FC Schweinfurt 05 

Der FC Eintracht Bamberg bestreitet am Samstag, 9. März (14.00 Uhr) sein zweites Heimspiel in Serie. Am 24. Spieltag der Regionalliga Bayern empfangen die Domreiter den FC Schweinfurt 05.

„Für uns ist es unverändert Abstiegskampf“

Der FC Eintracht Bamberg legte einen mäßigen Start in die verbliebene Regionalliga-Saison hin. Nach dem 0:0 beim TSV Buchbach musste das Team von Trainer Jan Gernlein eine 1:3-Heimniederlage gegen die SpVgg Greuther Fürth II hinnehmen und tritt damit im Abstiegskampf auf der Stelle. Nach 23 Spieltagen belegt Bamberg mit 20 Punkten den Relegationsplatz 16 und hat sechs Punkte Rückstand auf die SpVgg Ansbach auf Rang 14.

„In erster Linie muss ich als Trainer bessere Entscheidungen treffen und der Mannschaft mehr Stabilität an die Hand geben. Wir werden daran arbeiten, wieder den gleichen Gedanken auf den Platz zu bringen. Das hat schon in der zweiten Halbzeit gegen Fürth begonnen“, sagt Gernlein.

Das Hinspiel in Schweinfurt verlor der FCE mit 1:2. Die Domreiter spielten lange Zeit gut mit, ehe die Schnüdel per Doppelschlag 2:0 in Führung gingen. Der große Aufreger der Partie fand allerdings abseits des Platzes statt, als Anhänger des FC Schweinfurt Pyrotechnik zündeten und die Partie zwischenzeitlich unterbrochen werden musste. Gernlein fordert vor der Partie: „Für uns ist es unverändert Abstiegskampf und das müssen die Leute, die ins Stadion kommen, ab der ersten Sekunde merken.“

Das ist der Gegner: FC Schweinfurt 05

Der kommende Gegner FC Schweinfurt 05 rangiert aktuell auf dem sechsten Platz und hat 34 Zähler auf dem Konto. Auch die Schweinfurter holten einen Punkt aus den letzten beiden Partien. Gegen die DJK Vilzing (2.) verlor das Team mit 0:1. Vergangene Woche kamen die Schnüdel nicht über ein 2:2 gegen den abstiegsgefährdeten FC Memmingen hinaus. Jedoch kämpfte sich Schweinfurt in der Schlussphase noch nach einem 0:2-Rückstand zurück. Der Trainer der Mannschaft ist seit Februar 2023 Marc Reitmaier. Die besten Torjäger des Teams sind Severo Sturm mit 12 Toren und Adam Jabiri mit acht Treffern. „Ich hoffe, dass jeder, der die Zeit findet, ins Stadion kommt und das Regionalliga-Derby zwischen Ober- und Unterfranken sehen möchte. Ich bin mir sicher, es wird vom Rahmen her ein Highlight“, so Gernlein.

Das Personal 

„Aktuell haben wir kleinere Dellen im Personal, wollen aber alle bis zum Wochenende fit bekommen“, äußerte sich Gernlein unter der Woche zu möglichen Spielerausfällen. 

Quelle: FC Eintracht Bamberg® 2010 e.V.

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

Pressekonferenz des Veranstaltungsservice Bamberg auf Kloster Banz
Veranstaltungen

Größtes deutsches Liedermacherfestival „Lieder auf Banz“ steht bevor

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klassenerhalt des FC Eintracht Bamberg
Sport

Relegationsspiel mit 0:0 beendet

weiterlesen...